… zu guter Letzt

  • Microsoft is dead
    «Half the readers will say that Microsoft is still an enormously profitable company, and that I should be more careful about drawing conclusions based on what a few people think in our insular little «Web 2.0″ bubble. The other half, the younger half, will complain that this is old news.» An timeless article from 2007 …
  • I’m 25 … and I’ve wasted my life!
    «OK. What’s next? That’s what you say at 25. You don’t say, Oh, poor me, my life has passed me by and I’ve missed out on everything and for some reason I don’t feel satisfied. No. Don’t even say that. Not at 25. At 25, this is all you say. You say: OK, what’s next? OK?»
  • Zurück in die Zukunft: Die Diskussion über Literaturangaben in Wikipedia
    «Die deutschsprachige Wikipedia macht leider kurz vor ihrem zehnjährigen Geburtstag wieder einmal ihrem Ruf alle Ehre und diskutiert seit gestern lebhaft die Löschung der Literaturvorlage. Sie sei zu kompliziert, halte manche Autoren von der weiteren Bearbeitung des Artikels ab, und überhaupt verstehe man nicht, wozu man so etwas überhaupt brauche.»
  • Archaeologists Use Total Station to Conduct 3D Scan of Prehispanic Shaft Tomb
    «Archaeologists from the National Institute of Anthropology and History (INAH) conducted for the first time the three-dimensional registration of a shaft tomb, underground spaces used during Prehispanic time as funerary chambers in the western region of Mexico.»
  • Addendum: Eichmann/BND-Pressemeldung gelöscht. Die Aussagen diesbezüglich sind zu widersprüchlich. Da warte ich doch entsprechende Aufarbeitungen der Fachwelt ab, bevor ich dem Wort eines Journalisten Glauben schenke. Meine Kollegen sind zwar «langsam», dafür aber wenigstens gründlich.

, , ,

RSS-Feed abonnieren