… zu guter Letzt

  • ¡Viva WikiLeaks! Sicko Was Not Banned in Cuba
    «It is a stunning look at the Orwellian nature of how bureaucrats for the State spin their lies and try to recreate reality (I assume to placate their bosses and tell them what they want to hear).» Hier sieht man anschaulich, wie wenig man auf die Medien geben kann, aber auch wie nutzlos derlei Depeschen sind in der Praxis. Ein weißes Rauschen im diplomatischen Wald …
  • Swedish Police Report Details Case Against Assange
    » Julian Assange, the founder of WikiLeaks who was released from a British jail late last week, is facing a new challenge: the leak of a 68-page confidential Swedish police report that sheds new light on the allegations of sexual misconduct that led to Mr. Assange’s legal troubles.» Huch, was ist jetzt mit den ganzen Verschwörungstheorien?
  • Wikileaks 1699
    «Seitdem es Zeitungen gibt, locken sie mit echten und angeblichen Enthüllungen.» Ein historischer Exkurs zu Enthüllungen.
  • Naturkatastrophe in den Alpen: Der Untergang der Mondseekultur
    Zeugnisse einer prähistorischen Katastrophe.
  • Pythagoras, a math genius? Not by Babylonian standards
    «Over 1,000 years before Pythagoras was calculating the length of a hypotenuse, sophisticated scribes in Mesopotamia were working with the same theory to calculate the area of their farmland.» Was in der Archäologie längst bekannt ist, daß die Griechen ebenso nur Nutznießer überlegenerer Kulturen waren, muß noch populär gefestigt werden.
  • Women In Archaeology Meets The Men, A Fruitful Meeting?
    «Only in recent decades the importance of gender studies has gained momentum within the archaeological world.»
  • On the Trail of Viking Women
    «Viking history can seem to be all about men. Recently an astounding quantity of Viking-style jewellery has been found in England by metal detectorists.»
  • Jenseits der digitalen Autobahn – OpenStreetMap und das Wissen der Vielen
    «Anders als bei den Häuserfassaden auf Google StreetView geht es hier nicht darum, die Privatsphäre (oder sagen wir besser: das, was viele Menschen als Privatsphäre empfinden) unter einer ökonomischen Zielsetzung zu veröffentlichen, sondern darum, ein politisch-nationalstaatliches Wissen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.»

, , ,


RSS-Feed abonnieren