Zitat des Tages: Wolfgang Clement

Ich habe die Positionen beschrieben, für die ich ein Leben lang gekämpft habe, und dabei bleibt es.

SZ

Wolfgang Clement bezüglich der Rechtfertigung seines Schusses in den Rücken der SPD. Die Aussage per se läßt tief blicken und mitunter versteht man auch den Schlingerkurs der SPD somit weitaus besser. Man könnte mit einer neuen Glaubwürdigkeit beginnen, indem man Clement stante pede aus der Partei ausschließt. Ansonsten verkommt diese mit der Zeit zu einem ähnlichen Sumpf wie die CDU, in welcher bezüglich allerlei Eskapaden einiger Mitglieder wohlwollend der Mantel des Schweigens gedeckt wurde.

, ,

2 Antworten zu “Zitat des Tages: Wolfgang Clement”

  1. SwA sagt:

    Also wenn man sich mal die Nachdenkseiten anschaut (Was Clement mit Ypsilanti macht, haben die Rechten in der SPD schon immer mit Kandidaten gemacht, deren Richtung ihnen nicht passte), lässt sich die ganze Clement-Posse wesentlich besser nachvollziehen.

  2. Oliver sagt:

    Man muß eigentlich nur ein wenig die Augen und Ohren offen gehalten haben in den letzten Jahren der Politik. Im Prinzip eine Selbstverständlichkeit für mündige Bürger, die ganz alleine wählen gehen.

RSS-Feed abonnieren