Zitat des Tages: die Werbewirtschaft

Die Politik orientiert sich an Kriminellen, die illegal mit Daten handeln. Dieser einseitige Blick aber würde Arbeitsplätze und Betriebe vernichten, Verbraucher schützende Effekte durch werbenden Wettbewerb behindern und die Versorgung der Kunden mit erwarteten Produkt– und Dienstleistungsinformationen abschalten.

heise

Zeter und Mordio ob einer etwaigen Verschärfung des Datenschutzes, die Spammer, Datenverkäufer, Datensammler et. al. sehen natürlich völlig zu Recht ihre Zukunft bedroht. Das wir längst nicht mehr Werbung a la hallo hier ist unsere Waschmaschine und dort die Tabelle mit Daten schauen dürfte selbst dem einfältigsten Bundesbürger einleuchtend sein, denn mit dem Übergang vom analogen zum digitalen Zeitalter ging auch eine stetig ansteigende Datenakquise einher. Eine Flut von Daten die jede zuvor gewirkte werbetechnische Dimension in den Schatten stellt und gleichermaßen die tatsächliche Information bis zur Unkenntlichkeit entrückt. Danke für nichts — danke für die Arbeitsplätze … wir benötigen noch mehr Schutz. Erst wenn niemand mehr zu zetern vermag ist ein adäquater Schutz gewirkt. Denn wer noch lautstark zu jammern und werben vermag ist noch nicht wirklich getroffen, sondern erfhofft sich einen staatlichen Persilschein.

, , ,

RSS-Feed abonnieren