Zitat des Tages

Wir freuen uns ebenfalls, dass die Jury anerkannt hat, dass DSDS mit seinen Mottoshows einen neuen Showstandard gesetzt hat.

RTL-Chefin Anke Schäferkordt zu der erschreckenden Tatsache, dass Deutschland sucht den Superstar den Deutschen Fernsehpreis gewonnen hat. Nun muss man die Sendung nicht sehen, ob RTL diese überträgt oder in China fressen sie Hunde — who cares. Aber wenn so ein menschenfeindlicher Dreck mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wird, dann hatte Marcel Reich-Ranicki nicht nur recht — er hat die Situation sogar diplomatisch umschrieben. Die restlichen Preisträger von RTL kenne ich nicht einmal — und dass der Preisträger in der Kategorie Dokumentation der Film  Das Schweigen der Quandts gewonnen hat, komplettiert die Verkommenheit des deutschen Fernsehens. Die ARD strahlte den wirklich grandiosen Film in der Erstausstrahlung um 23.30h aus — ohne vorherige Ankündigung in einer 60-minütigen Kurzfassung. Die Langfassung von 90 Minuten durfte dann der Zuschauer im 3. Programm des NDR um 21.00h verfolgen.1

Die derzeitige Finanzkrise spiegelt sich auch im deutschen Fernsehen wieder — die Jagd nach dem goldenen Kalb, der Einschaltquote, ohne Tabus und ohne jegliche Moral hat es zerstört. Und die Wächter, sogenannte Medienjournalisten, kommen ebenso wenig ihrem Job nach, wie die Bankaufsichten. Im Gegenteil — man will ja bei der Aftershowparty noch gemeinsam feiern und mit den Promis das Kalte Buffet genießen. Man muss nicht immer einer Meinung mit ihm sein — aber danke Marcel Reich-Ranicki. Ach, und liebe Journalisten — wir leben im Informationszeitalter. Da sind Sperrfristen ungefähr so aktuell wie die die Lottozahlen aus 1970. Nennt Ross und Reiter — lasst das aber mit nebulösen Andeutungen. Das hat was von, ich weiß was, was Du nicht weißt und beleidigt Eure Leser.

  1. Man möge mir verzeihen, wenn ich dies nicht korrekt recherchiert habe… []

, ,

2 Antworten zu “Zitat des Tages”

  1. […] gönne ich DSDS von ganzem Herzen. </HÄME> PS: F!XMBR präsentiert sehr sehenswerten Preisträger in der Kategorie Dokumentation und mediaclinique liefert eine Reihe von Reaktionen auf den Eklat. Geschrieben von Marc um 22:45 […]

  2. Markus sagt:

    … und dass der Preisträger in der Kategorie Dokumentation der Film ‘Das Schweigen der Quandts’ gewonnen hat, komplettiert die Verkommenheit des deutschen Fernsehens. Die ARD strahlte den wirklich grandiosen Film …

    das versteh ich nicht: der «grandiose» film komplettiert die Verkommenheit des Fernsehens? Oder geht es dir nur um die Nichtwerbung für den film und den unpopulären sendeplatz?
    dann sollte es aber heißen: «der unpopuläre sendeplatz für diesen grandiosen film komplettiert die verkommenheit .… usw.»

    sry. is noch früh und bin da nur gerade drüber gestolpert.

    wir sind die letzte generation, die noch menschen wir mrr erleben dürfen. dafür bin ich dankbar.

RSS-Feed abonnieren