Zitat des Tages

Liebe Freunde, 1982 hat Euch Herbert Wehner zugerufen, es werde 15 Jahre brauchen, ehe wir Sozis die Bundesregierung wieder übernehmen könnten. Heute, bald 16 Jahre später, sind endlich die Chancen gut und die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, daß wir im Herbst die Verantwortung übernehmen.

Wem verdanken wir diese hohe Wahrscheinlichkeit? Zum einen der politischen Vernunft und der Selbstdisziplin, welche unsere Partei wiedergefunden hat – nicht zuletzt das Verdienst von Oskar Lafontaine.

Helmut Schmidt auf dem SPD-Parteitag 1998. Alles weitere dazu hat Frank gesagt. Ich hoffe, dass das Alter niemals so schlimm mit mir umspringt, wie mit Helmut Schmidt. Helmut Schmidt ist das lebende Beispiel dafür, dass die Pflegeversicherung nicht mehr die Leistungen erbringt, die sie erbringen müsste. Mit welcher geschichtlichen Person kann man eigentlich einen Altkanzler vergleichen, der über das übelste Boulevard-Blatt, das unser Land kennt, profane Hetze betreibt? Ich frag ja nur…

, ,

4 Antworten zu “Zitat des Tages”

  1. Jemand 5 sagt:

    Ich hatte immer großen Respekt vor Herrn Schmidt.
    Aber wer Oskar Lafontaine mit Hitler auf eine Stufe stellt, der hat sie nicht mehr alle.
    Anscheinend ist auch Herr Schmidt in ein alter gekommen, wo man ihn nicht mehr für voll nehmen kann.
    Anders kann ich mir diese «Hetze» nicht erklären.

  2. Oliver sagt:

    Schmidt war schon bekannt zu seinen Amtszeiten für eine teils befremdliche Ausdrucksweise, um es einmal höflich auszudrücken. Auch der güldene Gasgerd wird in 10–20 sicherlich bei vielen dieser Art Geschichtsklitterung erleben und im Nachhinein zur politischen Ikone emporgehievt werden. Manchmal frage ich mich ob ich Angst haben soll vor solchen einzelnen Personen die verbal abdriften oder vor einem Volk das fortwährend nach Führung schreit und die Oberflächlichkeit in Reinkultur lebt?

  3. Clemens sagt:

    «Jaja, Helmut Schmidt der alte Sozi. Der weiß nun ganz genau wo’s langgeht, seitdem er nicht mehr vorneweg laufen muss.»

    V. Pispers
    (nicht im Wortlaut)

  4. Powwow sagt:

    Allerspätestens seit Schmidts (für «unbedarfte Rekruten-Jünglinge» sicher tief bewegenden) «Zusage» vor DEM DEUTSCHEN VOLKE «Ihr könnt Euch darauf verlassen: Dieser Staat wird Euch nicht missbrauchen» gebührt diesem Kissingerfreund pure Verachtung.
    Dieser Typ ist eiskalt

RSS-Feed abonnieren