ZFS man: das Überfilesystem anschaulich erklärt

Und zwar tatsächlich für jedermann, warum es so geil ist, warum es so schnell ist, warum es so sicher ist, was Pinguine davon haben und warum Daemonen sich drüber freuen :D Pawel Jakub Dawidek, die FreeBSD Code-Machine, portierte ZFS von Sun und zeigte in Kopenhagen auf dem EuroBSDCon 2007 diese netten Slides (simples Flash).

via grUNIX

4 Antworten zu “ZFS man: das Überfilesystem anschaulich erklärt”

  1. from hades sagt:

    […] :-) Wie soll man es ausdrücken … das ganze ist schon recht geil :-) ) Ein paar weitere Infos: ZFS man: das Überfilesystem anschaulich erklärt Using ZFS on an External USB HDD ZFS Reference Links ZFS on a laptop? Posted by Oliver | […]

  2. […] der neue Scheduler SCHED_ULE, der auch Linux das Fürchten lehrte, dazu diverse neue Treiber, Suns Filesystem ZFS und der nahezu fehlende Giant-Lock im Kernel. In puncto offizieller Ankündigung, sowie […]

  3. […] Runde machen wird. Darüber hinaus findet man als Filesysteme UFS+Softupdates vor, UFS+Journal und Suns ZFS, teils auch neue und aktualisierte Treiber etc. Last not least ist die Installation mittels DVD, […]

  4. […] um das Handling zu erleichtern ist nur mehr als konsequent. Was liegt also näher als sich bei ZFS zu bedienen? ZFS, Suns Filesystem, wird selbstredend unter Solaris/OpenSolaris ausgeliefert und ist […]


RSS-Feed abonnieren