Zensur im Spieleland

Die SPD-Politikerin wünscht sich mehr Einflussmöglichkeiten durch den Staat bei der Indizierung jugendgefährdender Spiele

heise online

Die Bundespprüfstelle bla bla soll auch indizieren dürfen, gemäß der Meinung dieser Politikerin. Nun was diese Bundesprüfstelle schon in der Vergangenheit für Böcke schoß in puncto willkürlicher Zensur, darüber schweigen wir lieber. Lassen wir es doch lieber so wie es ist, bei Anruf Prüfung, ansonsten artet das in eine staatliche Zensurbehörde aus und das ist einer Demokratie doch nicht würdig, oder?
Da haben sich ein paar aber jetzt verbissen, gehts da nun mehr um den Fanatismus Dinge die man nicht versteht zu verbieten oder ist es mehr Prestige, weil man sich so auch einmal in den Medien betrachten kann? Vielleicht wäre es auch einfach mal an der Zeit anstelle billigem Aktionismus zum Machterhalt, Vernunft walten zu lassen …

9 Antworten zu “Zensur im Spieleland”

  1. Chris sagt:

    Die intelligente Frau hat wahrscheinlich im Boulevard-TV gesehen, wie Jugendliche an indizierte Spiele gekommen sind, gleich nach dem Bericht zur Brust-OP, nebenbei wurde Abendbrot gegessen, dei Kinder saßen daneben um 10 Minuten später die verkohlten Leichen aus Nigeria zu begutachten…

    Ich höre in letzter Zeit immer Demokratie. Wo?

  2. wb sagt:

    Das Praktische ist doch: Verbieten kostet nix und man hat was getan.

  3. siggi sagt:

    @Chris ja könnte so sein, aber diese Familien-Expertin hat keine Kinder

  4. Chris sagt:

    Neffen, whatever, wollen wir uns über Spitzfindigkeiten bei sowas unterhalten? Wohl kaum, siehst… 😀

  5. siggi sagt:

    nee eigentlich nicht…aber genau das ist ja das Problem alles realitätsfremde Berufspolitiker…die Eine hat keine Kinder und weiß genau was das Beste für Kinder ist der Nächste hat noch nie körperliche Arbeit geleistet und meint man könne bis 67 arbeiten…usw

  6. siggi sagt:

    nachtrag…und einer der privat Krankenversichert ist kann nur schwer die Nöte/Sorgen/Ängste der gesetzlich Versicherten kennen und nachvollziehen

  7. Oli sagt:

    @siggi, natürlich kann man das, ich muß mich nicht erst erschießen lassen, um zu wissen das das nicht gut ist,

  8. siggi sagt:

    ok.Dann probier ichs mal so:«Einer der alles über die Theorie des Autofahrens kennt ist noch lange kein Autofahrer.

  9. Killerspiele…

    Auch ich habe inzwischen genug von der Debatte über vermeintliche Killerspiele, zu mal es hier nicht mehr um Jugendschutz und belegbare Fakten, sondern nur noch um Ideologien geht. Wer mehr wissen möchte, bei Mediaculture online gibts einen lesenswe…

RSS-Feed abonnieren