Zensur: AT&T und die Netzneutralität

Beim Lollapalooza-Festival hatte man Frontmann Eddie Vedder, Pearl Jam, mal eben bei der Übertragung den Hahn abgedreht. Grund: seine Kritik bezüglich Bush. Klar im Nachhinein entschuldigte man sich, Fehler bla bla, sonst nur bei Schimpfwörter usus usw. Ein fader Beigeschmack bleibt aber, denn AT&T ist kein Vertreter der Netzneutralität. Konzerne wie Google beispielsweise sollen bezahlen, wenn sie über die Leitungen von AT&T ihren Service anbieten möchten. Das dies letztendlich auf eine massive Filterung von Angeboten hinauslaufen würde, dürfte wohl klar sein. Exklusiv von AT&T gibts natürlich auch das iPhone, so nebenbei bemerkt. AT&T wurde damals in viele kleine Baby-Bells zerschlagen, ob der Monopolstellung, man holte schnell wieder auf und konnte gar einzelne Bells wieder eingliedern in den Konzern.

Übrigens ging es um diese Zeilen:

George Bush, leave this world alone
George Bush, find yourself another home

futurzone.orf

RSS-Feed abonnieren