YouTube Deutschland kommt — das ZDF ist mit an Board [Update 2]

Böse Zungen würden behaupten, nun können sich auch deutsche Amokläufer gebührend per YouTube.de von der Welt verabschieden — nur das mit der Kugel in den Kopf üben wir dann noch. Wie die SZ berichtet, scheint YouTube.de bald auf Sendung zu gehen. Aus unternehmensnahen Kreisen will die Süddeutsche erfahren haben, dass das ZDF mit an Board ist. Es soll ein eigenes Fenster entstehen, auf dem Sendungen wie Frontal 21 gezeigt werden sollen — und, Gott bewahre, Trailer auf kommende Sendungen. Die Trailer werden bestimmt die Web 2.0-Sensation, da geh ich keine Wette ein. Das ZDF scheint es so langsam zu verstehen, das mit dem Internet — hat sie doch schon gegenüber anderen Sendern mit der Mediathek einen Vorsprung — obwohl, das mit dem Popup-Fenster überdenken wir dann nochmal liebes ZDF. 😉

Das wird natürlich ein Schritt nach vorne sein, ZDF-Inhalte auch in die eigene Homepage einzubinden — nun muss nur noch die journalistische Qualität stimmen. Wer will schon Maybri-T und Rene sehen, wie sie sich gegenseitig die Bälle zuschieben und die Leute auf den Arm nehmen, wenn sie sich hinterher gegenseitig *in* den Arm nehmen. Bleibt nur zu hoffen, dass das Ganze nicht zu einer Werbeveranstaltung mutiert und wirklich Inhalte gezeigt werden — so richtig glauben mag man das ja nicht. Mir kommt da gerade Sevenload in den Sinn — die konnten Big Brother als Partner gewinnen, YouTube nun das ZDF. Ich spare mir dazu jeglichen Kommentar. Deutsche Webunternehmen spielen nunmal in einer ganz anderen Liga, als das internationale Web. Kreisklasse vs. Champions League. 😉 Passend zur Nachricht nutzen wir doch gleich mal YouTube und zeigen Der Bunker von Walter Moers.

Nachtrag: Manchmal reicht, es ein wenig mit der URL zu spielen… 😀

http://de.youtube.com/zdf

Es scheint, als würde das Ganze dann doch eine peinliche Veranstaltung werden. Videos einbinden?

Einbetten auf Anfrage deaktiviert

Das glaube ich jetzt nicht, das ist ja mal sehr fortschrittlich — mal völlig von dem feinen Portal abgesehen… 😉

YouTube ZDF

Nachtrag 2: Noch mehr Channels:

Na dann viel Spaß, und sorry an YouTube sollte eine Überraschung verdorben sein… 😉

, , , ,

9 Antworten zu “YouTube Deutschland kommt — das ZDF ist mit an Board [Update 2]”

  1. Oliver sagt:

    So schlecht ist das gar nicht, wenn ich mir viele Kommentare hier anschaue oder anderswo ist das geschriebene Wort eh tot und es braucht irgendeinen Gag im Video — insofern ist es bewundernswert das gerade die Vertreter der Erzkonservative sich derartigem Crap hingeben. Andererseits läßt das auch auf den zukünftigen Gehalt der ÖR schließen. Ich mein für die «Älteren» hat man ja schon Stadl und Co, Programm Marke braindead 😀

  2. EuRo sagt:

    War ja fast klar, dass ich mich angesprochen fühle, als jenseits der fuffzich: So alt kann ich gar nicht werden, dass ich mir den braindead stadl-content reinziehe.

    Ich kenne aber auch Mittdreißiger, die auf sowas stehen. Alter hat mit Verrottung nichts zu tun. Heavy Metal kompostiert eben langsamer als schwarzbraune Haselnüsse.

    Geben wir ihnen eine Chance. Es ist eh’ an der Zeit, dass die konservativen lernen, das Medium zu NUTZEN anstatt es zu verteufeln (siehe MI).

    Phoenix macht es schon vor — und das ist richtig geil:
    http://bibliothek.phoenix.….men.html

  3. Stefan sagt:

    Zwar wird die Mediathek über Gebühren mitfinanziert, aber das Angebot fand ich bislang gar nicht schlecht (und sei es, um Skandal-Talkshows im Nachhinein zu sehen). Warum muß das ZDF die Inhalte denn jetzt noch mal von YouTube «mirrorn» lassen? Traffic auslagern? Und das ausgerechnet beim quasi-Monopolisten unter den Videoportalen? Als Gebührenzahler muß ich protestieren.

  4. […] habt ihr nicht… Wers wissen will wo das angesprochene Angebot zu finden ist frage bitte FIXMBR oder […]

  5. Prospero sagt:

    Ich rieche da einen dezenten Angstschweiß… Man kann nicht ein bißchen schwanger sein, man kann auch nicht Videos zum Nichteinbinden anbieten — aber so sind halt die alten Schlachtschiffe. Rettet sie auch nicht vorm Untergang…
    Ad Astra

  6. Falk sagt:

    Man kann nicht ein bißchen schwanger sein…

    Man kanns aber zumindest versuchen. Und mich wundert eh die relative Ruhe seitens der Gebührenzahler am PC, warum die Inhalte immer noch mit stellenweise unsinnigen Restriktionen daherkommen. Wir habens bezahlt, also sollten wir es auch nutzen dürfen, wie wir das wollen. Das wär halt gelebte Demokratie oder sowas ähnliches eben…Und btw. ist mir das wurscht, ob ich das Mutantenstadl mitfinanziere, solang mit meinem Geld noch Inhalte geschaffen werden, die auch mich interessieren.

  7. kris sagt:

    Eigentlich laden die Nutzer doch eh schon alles hoch, was cool ist. Jetzt gibt es also einen eigenen Channel mit Zeugs, das das ZDF für verteilenswert hält.

  8. […] beklatschen. Die Frage ist nur, ob man das so möchte, beispielsweise Trailer auf neue ZDF-Serien dort zu finden. Auf der anderen Seite erkennen nun auch die Öffentlich-rechtlichen Sender den Stellenwert des […]

  9. Andreas sagt:

    Zur ZDF-Mediathek und dem PopUp: einfach «?inPopup=true» an jede URL anhängen und das Problem hat sich erledigt 😉

RSS-Feed abonnieren