You know my friends, there comes a time when people get tired of being trampled by the iron feet of oppression

  • Lidl ließ Beschäftigte systematisch überwachen
    Lidl selbst bestreitet die Existenz der Protokolle noch nicht einmal. Sie dienten aber nicht der Mitarbeiterüberwachung, sondern der Feststellung eventuellen Fehlverhaltens, erklärte eine Lidl-Sprecherin. Okay, falscher Alarm … omfg
  • Wie man einen Feind erzeugt
    Und noch eine Tücke steckt in der gegenwärtigen China-Kritik. Genau liebe FAZ eben diese Problematik nur als temporäres Problem zu betrachten, weil die Medien wie üblich ob der Quote alles bis zur Unkenntlichkeit verzerren. Können die Menschen etwas für den Lug und Trug der Medien ob der Quote? Nein, an dem Regime dort unten ändert das auch nichts und das wissen auch jene Chinesen die als Sklaven ahm Wanderarbeiter gehalten werden und jene die im Gefängnis verrotten. Wir werden sicherlich noch weitere Gründe finden, um das Heuchlertum auch weiterhin aufrecht zu erhalten.
  • Und am Ende muss irgendjemand doch bezahlen
    … und noch eine interessante Meinung zu Lidl & Co. Oft sind Probleme teils hausgemacht …
  • Telekomiker reloaded
    Alte Bekannte, solange es funktioniert ist die Telekom prima … 😀
  • Sguil: The Analyst Console for Network Security Monitoring
    Kannte ich nicht, hört sich jedoch höchst interessant an. via TaoSecurity

Zitat: Martin Luther King

2 Antworten zu “You know my friends, there comes a time when people get tired of being trampled by the iron feet of oppression”

  1. anonym sagt:

    Naja, das mit Lidl ist aber schon seit Jahren bekannt, nicht wirklich was neues…

  2. Oliver sagt:

    Ja und? Und bei Aldi ebenso und allen anderen Discountern. Und wer hat Schuld? Nun der Kunde und jene die es nicht mehr interessiert.

RSS-Feed abonnieren