YiGG — Das glaube ich jetzt nicht wirklich

Also, da habe ich gestern Abend in diesem und diesem Artikel kurz den YiGG-Button eingebaut. Mal wieder ein wenig yiggen, why not. In den letzten Wochen ist das ein wenig zu kurz gekommen — oder vielleicht doch nicht? Da bin ich hier gerade auf der Arbeit, schmeiße Firefox an, und er erzählt mir auf einmal, dass auf fixmbr.de ein Popup geblockt wurde. Häh? Popup-Grütze auf F!XMBR — kann ja gar nicht. Tja, kann doch — es war tatsächlich ein Popup von YiGG. Na super, so langsam steht es mir bis Unterkante Lippe, auch wenn ich trotz Kritik das Projekt immer positiv verfolgt hat. Gehts noch? Popup von YiGG auf fremden Seiten, ohne dass irgendwie darauf hingewiesen wird — zumindest habe ich es nirgendwo gefunden. Ich kann mich bei den F!XMBR-Leser nur entschuldigen für diese Scheiße und YiGG sei gesagt: Wie kommt Ihr immer nur auf solchen Blödsinn — um es mal sehr positiv auszudrücken. Sorry, aber das ist — mal wieder — unterste Schublade.

, ,

18 Antworten zu “YiGG — Das glaube ich jetzt nicht wirklich”

  1. baynado sagt:

    Also ich habe das mal getestet. Es ist tatsächlich so, dass wenn man den Yigg-Button in einem Blog benutzt, nun ein kleines Pop-Up aufpoppt.
    Jetzt sollte man nicht gleich hysterisch reagieren, denn in diesem Popup steht nur ein kleiner Hinweis auf Yigg mit einem kleinen Überblick was gerade auf der Frontpage gelistet ist und dem Hinweis, dass die Stimme gezählt wurde.

  2. Chris sagt:

    Popups sind evil… 😉

  3. Oli sagt:

    >Jetzt sollte man nicht gleich hysterisch reagieren,

    Ich sags hier noch deutlicher, Popups sind shayze und Yigg … wir sind halt eine Gemeinschaftsproduktion. Das Yigg überhaupt noch einen Punkt gut geschrieben bekommt bei uns hier, das verdankt ihr Chris … also nicht zuviel jammern.

  4. bn` sagt:

    Wo ist der Screenshot als Beweis? Ich kann das nämlich überhaupt nicht bestätigen.

    Aber so bekommt man halt reichlich Besucher, wenn man schlecht über yigg schreibt, richtig? 😛
    Du hast recht, das ist unterste Schublade.

    Bei yigg gab es nur mal für ein paar Minuten die Aufforderung, sich zu authentifizieren (http-auth), wenn man den Button auf der Seite eingebunden hatte. Das kann man aber nicht als Popup bezeichnen sondern war meiner Meinung nach lediglich eine temporäre Fehlkonfiguration.

    Schlecht an fixmbr ist die Live-Kommentarvorschau, die sehr viele Ressourcen braucht — äußerst hinderlich für den Schnelltipper.

  5. Chris sagt:

    Blödsinn von bn gelöscht. Popup oben sogar von baynado verifiziert, bestätigt.

    //Siehe weiter unten…

  6. Oli sagt:

    Da gelöscht 😀 das war die Antwort und die Quotes eines Teils von bns Aussagen 😉

    >Wo ist der Screenshot als Beweis?

    Wir müssen auch keinem etwas beweisen.

    >Aber so bekommt man halt reichlich Besucher, wenn man schlecht über yigg schreibt, richtig?

    Klar, denn unsere Leser hier bestehen natürlich alles aus treuen Yigg Lesern. Via Google kommt zu Yigg gar nichts herein und ich denke mal über 90% unserer regelmäßigen Gäste juckts auch nicht.
    Ein paar tausend Hits pro Tag sind nicht sonderlich viel, gegenüber wirklich großen Seiten — aber wir brauchen uns auch nicht zu verstecken oder mit seltsamen Diensten Punkte machen.

    >Schlecht an fixmbr ist die Live-Kommentarvorschau, die sehr viele Ressourcen braucht — äußerst hinderlich für den Schnelltipper.

    JS ausschalten und gut ist. Btw. 1GHz sollte langen bei Windows oder direkt ein anständiges OS.

    Btw. 7 kleine Texte bezüglich Yigg gegenüber 1742 Artikeln insgesamt. Dazu noch insgesamt 7.486 Kommentare. Klar da machen wir Punkte damit, ich würde mir eher Gedanken über die eigene Glaubwürdigkeit auf dem eigenen Blog machen, wenn man anderswo mit derlei sinnfreien Anwandlungen hausieren geht und dabei noch die Url zum Blog feilbietet.

  7. Chris sagt:

    Da Oli so nett war, und auf den Schwachsinn von bn eingegangen ist, werd ich den Comment gleich mal recovern…

    [x] Done.

  8. Chris sagt:

    Oli, wir brauchen hier bald ne Tel.-Standleitung.… 😀

  9. bn` sagt:

    > JS ausschalten und gut ist. Btw. 1GHz sollte
    > langen bei Windows oder direkt ein anständiges
    > OS.

    gut.. JS deaktivieren ist ein workaround

    ich benutze ein anständiges OS: Debian Etch GNU/Linux, wenn du es genau wissen willst
    aber diese Seite hier ist bestimmt nicht die einzige, die ich geöffnet habe — in Wirklichkeit sind es bis zu 30 gleichzeitig — aber darum geht es hier gar nicht
    Sorry, dass meine Kritik daran nicht auch als Kritik angekommen ist.

    > Wir müssen auch keinem etwas beweisen.

    Ich denke schon, dass man etwas, das man behauptet, auch belegen sollte.

    > ich würde mir eher Gedanken über die eigene
    > Glaubwürdigkeit auf dem eigenen Blog machen,
    > wenn man anderswo mit derlei sinnfreien
    > Anwandlungen hausieren geht und dabei noch
    > die Url zum Blog feilbietet.

    Die URL gebe ich grundsätzlich an — unabhängig davon, was ich in meinem Kommentar schreibe.

    Aber wirklich nett, andere Meinungen pauschal als «Blödsinn», «Schwachsinn» und «sinnbefreit» zu bezeichnen.

    Der Smiley hinter meiner Aussage, dass man mehr Besucher bekommt, wenn man schlecht über yigg schreibt, ist offenbar nicht aufgefallen..

    Es war auch nicht meine Absicht, hier eine Fehde zu beginnen.

  10. Chris sagt:

    Ich denke schon, dass man etwas, das man behauptet, auch belegen sollte.

    Oh man…

    Popup oben sogar von baynado verifiziert, bestätigt.

    Reicht das? Ja? Danke, und tschüss…

    Ich habe auf der Arbeit nunmal nicht die Tools zur Hand, wie zu Hause, sonst hätte es mit Sicherheit einen Screenshot gegeben.

    Aber, und *das* ist das Entscheidende:

    *Vor* Deinem Comment war das Popup bereits bestätigt, verifiziert worden.

    Liebe Leute, auch Ihr, die über YiGG kommt, dann wieder geht, und nie wieder kommt — bitte auch die Kommentare mitlesen, sonst kommt da manchmal ein böser Bumerang zurück. 😉

  11. Oli sagt:

    >aber diese Seite hier ist bestimmt nicht die einzige, die ich geöffnet habe — in Wirklichkeit sind es bis zu 30 gleichzeitig — aber darum geht es hier gar nicht

    >ich benutze ein anständiges OS: Debian Etch GNU/Linux

    *hust* ja

    Ich surfe auch nicht nur auf einer Seite, was die Inhalte hier auf diesem Blog bezeugen können. Allerdings gehe ich dafür in der Regel auch eher Firefox aus dem Weg. Selbst Seamonkey kann damit subjektiv performanter umgehen.

    >Aber wirklich nett, andere Meinungen pauschal als ?Blödsinn?, ?Schwachsinn? und ?sinnbefreit? zu bezeichnen.

    Mache ich mit voller Absicht hier pauschal, da — ob nun Smiley oder nicht — dies nicht die erste Antwort dieser Art auf Kritik darstellt zu diesem Thema. Man meint in dieser Yigg Welt dort schon eine Mächtigkeit in etwa von Digg eingenommen zu haben. Tatsächlich aber ist Yigg vielerorts gar kein Thema bzw. gänzlich unbekannt. Wenn Meinung dann mit Substanz, dann kann man auch detailiert drauf eingehen und muß sich nicht mit einer Pauschalität abfinden.

    Dazu sind einige immer noch der Ansicht, das ich dem hier viel zu viel Zeit beimesse.

    >Ich denke schon, dass man etwas, das man behauptet, auch belegen sollte.

    Eifrig lesen, es wurde im ersten Kommentar schon von anderer Stelle bestätigt.

  12. bn` sagt:

    Ja.. Entschuldigung.. — das war von meiner Seite eine zu frühe Schlussfolgerung

    Hm.. ich weiß nicht, wie ich dir das sagen soll, ohne unfreundlich zu wirken, aber Screenshots kann man unter jedem System mit GUI machen, ohne dafür ein spezielles Tool zu benötigen. Nichts für Ungut..

  13. Chris sagt:

    Ja ne is klar, die Drucken-Taste, Paint und dann hier auch noch sinnvoll einarbeiten — aber sonst gehts gut? 😀

  14. Oli sagt:

    Ja sicher über die Print Screen Taste und das reinpasten in ein entsprechendes Programm — jetzt könnte man noch kontern, Paint ist überall auf den Kisten etc. Aber es ist nicht brauchbar für spezielle Zwecke etc.
    Lange Rede, kurzer Sinn — nicht alles ist immer praktikabel.

  15. Hannes sagt:

    *popcorn mampf*

    Besser als Kino 😉

    Da gab es ein popup, die Diskussion dazu gab es auch auf yigg, das war einen Tag drin und wurde abgeändert auf einen Link der danach unter der Votezahl auf dem kleinen Zetteldingsbums dort erscheint.

    Das teilw. noch das popup angezeigt wurde liegt daran das meistens das dazugehörige Javascript im Cache des Browsers liegt, so wars bei mir heute zumindest.

    Man muss doch aus einer Fliege keinen Elefanten machen.

  16. Oli sagt:

    Klar bei dem was mir alles auf dem Myspace Dingens entgegen klatscht, da ist man das vielleicht gewöhnt :)

  17. Chris sagt:

    Mein Cache hat eine Größe von 0 MB — und doppelt gemoppelt hält besser 😀 wird bei jedem Schließen geleert.

  18. […] Traffic unter, hier gibt es z.B. ein paar Zahlen zum Traffic und andere berichten sogar über böse PopUps durch den Yigg […]

RSS-Feed abonnieren