xCHM — compiled html help für ArchLinux

Da meine Lieblingsdistro bisher ohne auskommen muß, ich aber viele derartige Dateien besitze und es für eine recht gute Entwicklung aus Redmond halte, folgt hier die PKGBUILD Datei. Wahrscheinlich nicht perfekt, aber sie macht genau das was sie soll, Programm kompilieren und danach via PACMAN installieren … :-)

PKGBUILD Datei für xCHM

pkgname=xchm
pkgver=1.3
pkgrel=
pkgdesc=«xchm — viewer for compiled html«
url=«http://xchm.sourceforge.net«
license=«GPL«
depends=(wxgtk chmlib)
makedepends=()
conflicts=()
replaces=()
backup=()
install=
source=(http://mesh.dl.sourceforge.net/sourceforge/xchm/$pkgname-$pkgver.tar.gz)
md5sums=()

build() {
cd $startdir/src/$pkgname-$pkgver
./configure –prefix=/usr
make || return 1
make DESTDIR=$startdir/pkg install
}

PKGBUILD Datei für chmlib

pkgname=chmlib
pkgver=0.37.4
pkgrel=
pkgdesc=«CHM Library — compiled html«
url=«http://66.93.236.84″
license=«LGPL«
depends=()
makedepends=()
conflicts=()
replaces=()
backup=()
install=
source=(http://66.93.236.84/%7Ejedwin/projects/chmlib/$pkgname-$pkgver.tgz)
md5sums=()

build() {
cd $startdir/src/$pkgname-0.37
./configure –prefix=/usr
make || return 1
make DESTDIR=$startdir/pkg install
}

Beide Code-Abschnitte kopiert man jeweils und erzeugt einmal eine Datei PKGBUILD.xchm, sowie eine andere PKGBUILD.chmlib — natürlich mit den entsprechenden Inhalten. Danach geht man folgendermaßen vor,

su —

makepkg –p PKGBUILD.chmlib

pacman –A chmlib*pkg*

makepkg –p PKGBUILD.xchm

pacman –A xchm*pkg*

Fertig.

Wie gesagt die obigen PKGBUILD-Files sind nicht perfekt, aber sie erfüllen ihren Zweck und ermöglichen es die Pakete via pacman –R paketname wieder sauber aus dem System zu entfernen. Getestet habe ich diese beiden Scripte unter ArchLinux v0.7.1 mit allen aktuellen Updates, sowie dem Gnome Desktop. Für etwaige Probleme übernehme ich natürlich keine Verantwortung, Tipps zu Fehlern bzw. Verbesserungen nehme ich jedoch gerne entgegen :-)

Noch ein Hinweis, insbesondere bei dem xCHM Script nahm ich einen Mirror von Sourceforge, der Bequemlichkeit wegen 😉

Dieser kann und wird sich wahrscheinlich irgendwann ändern, ergo muß auch die entsprechende Zeile angepaßt werden.

Quellen:

xchm: http://xchm.sourceforge.net/index.html

ArchLinux: http://www.archlinux.org/

chm-Format: http://de.wikipedia.org/wiki/Compiled_HTML_Help

RSS-Feed abonnieren