Wunder gibt es immer wieder

Bei manchen Geschichten bekommt man eine Gänsehaut, diese Geschichte ist so eine. Jason McElwain ist 17 Jahre alt, Autist und großer Fan des Basketball-Teams seiner Highschool. Jason ist immer da, beim Training, beim Spiel, benötigt das Team Hilfe, Jason ist zur Stelle.

Und so wurde Jason zum Special Manager befördert, so saß er in jedem Spiel mit Hemd und Krawatte auf der Bank, feuerte sein Team an, wie die großen Vorbilder aus der NBA, aber es war Jason, er durfte das, jeder freute sich mit ihm. So kam es zum letzten Punktspiel in der Hinrunde, und als kleiner Dank war abgesprochen, dass Jason kurz vor Schluß eingewechselt werden sollte. So kam es, Jason tauschte Hemd und Krawatte gegen Trikot.

4 Minuten vor Ende des Spiels stand Jason auf dem Platz, bekam den Ball, warf — Airball, der Ball landete nicht mal am Ring des Basketballkorbes. Der Rest der Geschichte wird noch Hollywood beschäftigen. Jason bekam wieder den Ball, jenseits der 3-Punkte-Linie, warf — und traf. Doch bei diesem einen Korb blieb es nicht, 6 Dreier in Folge, 20 Punkte in 4 Minuten — das bedeutet Rekord. Und da zufällig ein Amateurfilmer das Ganze aufzeichnete, wurde Jason zum neuen Helden eines ganzen Landes — kein Fernsehsender, der ihn nicht ausstrahlte, der ihn nicht interviewte.

Jason

Im nächsten Spiel sitzt Jason wieder auf der Bank — mit Hemd und Krawatte.

R News; As It Happens, Where It Happens

Update 27.02.2006:

CBS News hat auf seiner Webseite das Video veröffentlicht:

Jason in Action (Rechts oben Video starten)

Eine Antwort zu “Wunder gibt es immer wieder”

  1. DunKing sagt:

    Für Interessierte gibt es die Jason-McElwain-Story hier zum Download:

    http://basketball.freeweb.….ason.htm

RSS-Feed abonnieren