World of Goo – Das Spiel des Jahres

World of GooDas Spiele-Jahr 2008 war eine einzige Enttäuschung. Technisch unausgereifte Spiele, DRM-verseucht wurden sie auf dem Markt geschmissen um so das Geld den Leuten aus der Tasche zu ziehen. Wer sich darüber echauffiert, dass Filesharing der Spiele-Industrie schadet, der sollte sich erstmal an die eigene Nase fassen. Need for Speed zum Beispiel fand seine Fortsetzung – und wie schon die beiden Vorgänger war es ein ein grottenschlechtes Spiel. Die Serie hat sich mittlerweile selbst überlebt. Die letzte spielbare Version war Most Wanted – bezeichnend, dass diese mittlerweile schon Staub angesetzt hat. Oder nehmen wir den angekündigten Hit Spore – es ließ sich nur 3-mal installieren, der Kopierschutz hat dem Spiel mehr geschadet, als genutzt. Die Gamer haben es sich zweimal überlegt, ob sie dieses Spiel wirklich kaufen. Spielerische Mängel führten zu einem Nichtkauf. Oder nehmen wir den Totalausfall GTA 4. Ich sage nur ATI — Zwangsregistrierungen gleich auf zwei Servern, wenn man online spielen möchten. Es hatte 2008 den Anschein, als würde die Spiele-Industrie gegen die eigenen Kunden kämpfen. Nicht der Kunde war König, sondern das eigene Wirken. Arrogante Überheblichkeit, die nicht zu toppen war. Spiele müssen geschützt werden, so das einhellige Credo. Dumm nur, wenn die Spiele dann auch vor den eigenen Kunden geschützt werden. Über technische Unzulänglichkeiten legen wir zusätzlich  den Mantel des Schweigens. Einen ganz anderen Weg geht dabei World of Goo – mein persönliches Spiel des Jahres. Ohne Kopierschutz, ohne DRM, für wenig Geld liefern die Entwickler von 2D Boy den Spiele-Hit des Jahres aus.

Ich mag ja genial-verrückt-abgedrehte Ideen. Eine solche Idee ist World of Goo ohne Zweifel. Das Spielprinzip ist einfach verstanden — wenn man erstmal angefangen hat zu spielen. Umso schwerer ist es aber erklärt. Ich versuche es trotzdem. Man muss kleine Schleimkugeln zu Konstruktionen zusammenbauen, um vom Levelanfang zum Levelende zu gelangen. Dabei müssen wir Dornen aus dem Weg gehen, oder Schluchten überbrücken oder Berge erklimmen, manchmal auch gen Himmel schweben. Ständig ploppt es, schnarchen unsere Goos, wachen auf, machen nicht das, was wir wollen, kippt unsere Konstruktion – und sind wir schließlich am Levelende angekommen, fehlen uns ganz der in Tradition der Lemminge wenige Goos, um in den nächsten Spielabschnitt zu gelangen. Man kann sich vorstellen, dass die Konstruktionen nicht wirklich stabil sind, sind sie doch auf Schleim gebaut. Was für ein grandioser Spaß.

Natürlich gibt es auch Goos mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Es gibt schwarze, grüne, rote, gelbe und andere Goos. Jeder Goo muss seinen Fähigkeiten entsprechend eingesetzt werden – gemeinsam sind wir stark, gemeinsam erreichen wir das Ziel. Unterstützt werden wir vom Schildmaler, der uns per Mausklick in jedem Level Hinweise gibt. Ob diese sinnvoll sind, oder erst für kommende Level interessant sind, sei einmal dahingestellt. Humor hat er aber, das muss man ihm lassen. Er fügt sich nahtlos ins Spiel ein. World of Goo ist ein sogenanntes Indie-Spiel – da kann man natürlich grafisch kein GTA 4 oder Need for Speed erwarten. Die Lösung bei World of Goo heißt Comic-Style. Und dies ist derart humorvoll und charmant umgesetzt, dass man das Spiel gar nicht mehr ausschalten möchte. Ein Langzeitspaß sondergleichen. Konfigurieren lässt sich das Spiel leider nur per Konfig-Datei, macht aber auch nichts – einmal installiert, gestartet und es läuft. Spielspaß ohne Ende, es läuft selbst auf einer älteren Kiste. Auf dem Notebook installiert und kein CD zur Hand hat? Kein Problem. World of Goo bietet DRM– und kopierschutzfreien Spaß per No-CD von Hause aus.

World of Goo ist mein persönliches Spiele-Highlight 2008. Natürlich ist es an der Torrent-Tankstelle Eurer Wahl zu bekommen – doch wer kleine, unabhängige Entwickler unterstützen möchte, sollte sich das Spiel einfach kaufen, auch wenn der Publisher in Deutschland RTL Games heißt. Die 20,- Euro ist das Spiel mehr als wert. World of Goo ist ein herrlicher Knobelspaß für die ganze Familie – es sei also angeraten, niemanden von den Liebsten vom Kauf des Spieles zu erzählen. Es könnte sonst passieren, dass er Familienfrieden gestört will, weil jeder den Tower of Goo erbauen möchte. Es ist davon auszugehen, dass in wenigen Monaten zusätzliche Level auf den unterschiedlichen Fan-Sites zu haben sind. Das Spiel hat zwar keinen hauseigenen Level-Editor, doch ein Opensource-Projekt, unterstützt von den Entwicklern, ist in Arbeit. Spätestens jetzt hat niemand mehr eine Ausrede, um das Spiel nicht zu kaufen. Get it.

World of Goo Home
World of Goo WOG Editor Project
World of Goo bei Amazon
World of Goo bei Gamestar

, , , , , , , ,

20 Antworten zu “World of Goo – Das Spiel des Jahres”

  1. Cartagena sagt:

    Hat ja nich umsonst den Design-Preis beim Indie Games Festival gewonnen.

    Einfach ein geiles Spiel! Allerdings häng ich grad nen bissl. Du hast nicht zufällig schon Kapitel 3 Level 5 durch (das mit der Bombe oben)? 😉
    Da scheitere ich mit absoluter Regelmäßigkeit 😀

    Ich bin ja nach wie vor auf Crayon Physics Deluxe

  2. Oliver sagt:

    Ja, WoG ist auch für mich das Spiel des Jahres. Leider hat wohl nur jeder 10te das Spiel auch gekauft. Geschadet hat es aber scheinbar nicht. Ich habe es mir gekauft — 14$ ist echt für dieses Spiel kein Geld.

  3. Oliver sagt:

    Ja kann ich nur beipflichten, habe mich von Chris anstecken lassen und bin begeistert davon — eine Sucht wie damals Lemmings oder Tetris, aber mit weitaus mehr Knobelfaktor 😀

  4. Grainger sagt:

    Ich habe es mal auf meinen Wunschzetel bei Amazon vorgemerkt, bei der nächsten Bestellung wird es mitbestellt.

  5. zeekay sagt:

    Was für eine schande, dass dieses spiel an mir vorbei gegangen ist. Da mich viele Spiele dieses Jahr enttäuscht haben, werde ich das nun auf meine wunschliste schreiben und ausprobieren, denn dieser positive bericht hier, hat mich dazu verführt, dieses doch recht einfach getrickte spiel mal auszuprobieren.

  6. b3nl sagt:

    Mir kommt es vor als würde der Chris Gamestar lesen, da haben sich die Macher von WoG doch auch in Szene gesetzt, jedoch mit dem Hintergrund, dass es unter der Piraterie leidet. Ich lese ja sowas nicht 😉 .… Das Problem bei dem Spiel ist, wie kriegt man davon mit? Chris, hattest du irgendwo Werbung oder so gesehen?

  7. ori sagt:

    Das ist tatsächlich auch von IGN zum Spiel des Jahres auf der Wii gekürt worden. Ich hab mich schon gefragt was das ist, das es das für den PC gibt wusste ich nicht, danke Chris! 😉

  8. Oliver sagt:

    @b3nl Szene-Infos, Freunde — bei Adventures ist es ein ähnliches Leid, aber auch kein Problem. Das Netz ist dein Freund.

  9. Volker sagt:

    Ich habe das Spiel am Tage des Erscheinens direkt beim Autor gekauft — man muss ja nicht unnötig RTL unterstützen 😉 Außerdem wollte ich nicht so lange warten. Die 90 Prozent Raubkopie-Zahl stammt aus dem Blog der Autoren (darunter übrigens zwei ehemalige EA-Angestellte), ich finde zwar die Berechnungen etwas zweifelhaft (anhand der IP-Adresse), aber selbst 50 % wären zuviel für dieses wundervolle Spiel.

    Unter http://goofans.com/ kann man übrigens ein zusätzliches Weihnachtslevel herunterladen.

  10. Bluesm@n sagt:

    Ich bin auch vor einigen Wochen auf World of Goo gestossen und habe die Demo rauf und runter gespielt. Kurze Zeit später habe ich es mir direkt auf der Website der Entwickler gekauft um diese zu Unterstützen.

    Es ist einfach ein sehr gutes Spiel mit hohem Suchtfaktor 😀
    Kein Kopierschuzt bzw. DRM. Gut Gemacht für alle wichtigen Plattformen verfügbar (Linux version wird hoffentlich bald fertig, bis dahin halt mit Wine).

    Kann es auch nur weiterempfehlen. :)

  11. […] Hier hatte ich bereits das geniale World of Woo vorgestellt. Es gibt mittlerweile sogar eine eigene Fanseite – sie nennt sich bezeichnenderweise GooFans. Dort wird fleißig entwickelt, bisher gibt es das GooTool, GooTool is a utility to enhance your World of Goo experience and enable you to install new levels and mods to provide further gameplay, sowie 2 Mods für World of Goo. Zum einen wäre da Deja Vu: […]

  12. […] habe es geschafft, ich habe die World of Goo Cooperation zerstört und bin am Ende angekommen. Ich bleibe dabei, World of Goo ist für mich das Spiel des […]

  13. […] aber feinen privaten Publikation F!XMBR ab und zu auch der Spaß nicht zu kurz. Und so las ich dort zum ersten Mal von World of Goo. Zuerst war ich nicht recht überzeugt, nach einiger Zeit […]

  14. RADLS::eck sagt:

    […] World of Goo – Das Spiel des Jahres » F!XMBR World of Goo – Das Spiel des Jahres […]

  15. goostav sagt:

    Kann den positiven Meinungen nur zustimmen. Jeder, der das Spiel nur kurz gesehen hat, war sofort begeistert. Auch einfache Spielideen können ein hohes suchtpotential haben. Die ZKVs fordern auch jeden hardcore knobler!!!

  16. Egy sagt:

    Hallo, ich muss wirklich sagen, ich bin begeistert von dem Spiel 😀
    Der absolute Ober Hammer schlechthin. Das Tetris von 2009.
    Natürlich habe ich das Spiel gekauft, wir wollen doch solche begabten Entwickler weiterhin unterstützen.

    Habe mir sogar schon überlegt, ob ich eine zusätzliche Spende von 50 Franken schicken will, weil das spiel ist für mich mehr als 40 Franken wert.

    Und du hast völlig recht. Spore, wie lange haben wir drauf gewartet, und wie enttäuscht waren wir als es endlich da war, umgekehrt läuft es jetzt bei WoG, kaum jemand wusste, das es existiert, aber es verbreitet sich massenhaft.

    Ich habs bei uns im Geschäft auf das Share getan, momentan sieht man nurnoch alle am googlen 😀

    Wirklich nur zu empfehlen!

  17. Egy sagt:

    ach, habe ich noch vergessen. versucht mal die OCD’s zu erreichen ( Obligatory Criterium for komplette Punktzahl oder so.) momentan habe ich alle OCD’s bis zum 2. Kapitel und der Rest ist in Arbeit. =)

  18. cxp sagt:

    Hallo, World of Goo war für mich auch das Spiel des Jahres, vorallem wegen dem Nicht-vorhandenen Kopierschutz.

    Als ich hörte, dass das Spiel ab sofort auch unter Linux nativ läuft, hab ich es mir gekauft, denn solche Entwickler die über den Tellerrand schauen, sollte man unterstützen.

  19. […] of Goo: Level 1 Nun habe ich die letzten Tage mehrfach über ein “neues” Spiel gelesen: World of Goo. Ziel des Spiel ist es, mit kleinen Matschklopsen (”Goo”) Konstruktionen […]

  20. mahjongg sagt:

    gekauft, kannte World of Goo bis jetzt noch nicht, sowas spiele ich am liebsten sieht ein bisschen aus wie odworld1. Danke für die ausführliche beschreibung.

RSS-Feed abonnieren