wirhabenbezahlt.de zeigt, wie man es nicht machen sollte

Als ich bei gulli die Ankündigung zum Sampler von «Wir haben bezahlt» gelesen habe, dachte ich, feine Sache das. Meine Gesundheit machte mir nen Strich durch die Rechnung, ein paar Zeilen dazu zu schreiben, heute kann man nur sagen: Gott sei Dank. Mit 17 Tracks auf dem «Wir haben bezahlt» — Sampler können sich Musikfans einen Eindruck von der Vielfalt freier und fairer Musik im Netz machen. […] Der Sampler kann auf der Webseite www.wirhabenbezahlt.de frei heruntergeladen werden, inclusive Cover zum CD-Erstellen und Playlist. So stand es geschrieben, und ist leider nur fast richtig.

Wenn man in die Kommentare bei «Wir haben Bezahlt» reinschaut, findet man viel Kritik vor. Es wird keine Info zu den einzelnen Lizenzen gegeben — das IMHO wichtigste. ID-Tags fehlen, unwirklich Dateinamen — die Verantwortlichen schweigen dazu. Das sagt natürlich schon einiges aus. Ich hatte mich schon gewundert, wie die Jungs z. B. die Erlaubnis bekommen haben, den Track Don’t Download This Song von Weird Al Yankovic, zum Download anzubieten.

Des Rätsels Lösung ist ganz einfach. Sie haben nicht die Erlaubnis bekommen. Die einzelnen Links verweisen auf den Direktdownload zum Hersteller. Beispiele:

DDL 1

DDL 2

Das ganze mag rechtlich okay sein, aber an Peinlichkeit zu überbieten ist es kaum. Ein paar direkte Downloadlinks zu den Originalseiten zu setzen, das ganze in zwei großen Ankündigungen dann als eigenen Sampler zu verkaufen, hat was von großer Dreistigkeit. Wenn man sich beide Ankündigungen anschaut, wird man merken, dass beide Texte von gulli himself geschrieben wurden, sprich, man kann sich ungefähr denken, was da läuft, gelaufen ist. Bis zum Beweis des Gegenteils indes ist «Wir haben bezahlt» für mich nicht mehr seriös, sondern einzig allein nur noch billige Werbeplattform für das Warez– Imperium von gulli.com.

Nachtrag:

maloXP schreibt in der Diskussion bei gulli:

Ich hoffe übrigens, ihr habt da auch mal angefragt. GHvC wäre seinerzeit fast wegen der Serverknete pleite gegangen, weil sich so viele Leute einen Kettcar-Track gezogen haben.

Man kann für die betroffenen (kleinen) Künstler nur hoffen, dass einige durch so eine Blödsinns-Aktion nicht in finanzielle Engpässe geraten. Der erste Track MC Lars — Download this song ist schon nicht mehr erreichbar.

10 Antworten zu “wirhabenbezahlt.de zeigt, wie man es nicht machen sollte”

  1. Falk sagt:

    Ich zitier mich mal von woanders zu dem Thema: «Ein Download auf einer Bandwebseite berechtigt noch lange nicht, daraus eigene Compilations zusammenzustellen. Kann man ja machen, aber dann gehörts trotzdem zum guten Ton, das man a) fragt und b) dies auch angibt (z.B. ?Mit freundlicher Genehmigung blabla?) — und genau *das* find ich dort absolut gar nicht. Und da muss ich ehrlicherweise sagen, sowas stinkt auch mir.»

  2. […] Oder auch: Wie zeige ich den Leuten da draussen, wie man es nicht machen sollte. Beim Chris nachzulesen. […]

  3. Prospero sagt:

    Autsch — unschöne Sache das. Sollte man nicht tun. Ich hoffe mal, das hat für die kleineren Künstler keine größeren Auswirkungen — sowas kann teuer werden…
    Ad Astra

  4. Kamuflaro sagt:

    «Don’t download this song» ist wirklich ein Song gegen filesharing von urheberrechtlich geschütztem Material, das nicht für diesen Weg der Verbreitung lizensiert wurde?

  5. Chris sagt:

    Ich denke, das ist nicht der Punkt Kamu. Da werden Direktlinks zu den Künstlern, Rechteinhabern gesetzt, und das ganze wird als eigener Sampler verkauft. Yankovic wird mit den Downloadzahlen leben können, doch was ist z. B. mit denen von GHvC. Bei ner Verlinkung von gulli können das mehrere Tausend Downloads werden. Da können durch den Traffic Existenzen zerstört werden.

    Mal völlig abgesehen davon, was Falk oben als erstes schon schrieb. Da wird etwas Fremdes als etwas mehr oder weniger Eigenes vekauft.

    Das führt das ganze Projekt ad absurdum. 😉

  6. Kamuflaro sagt:

    Mir ging es nicht um den Punkt, die Frage war ein Hijack, weil dein Beitrag bei mir die Frage wieder aufgeworfen hat.

  7. Chris sagt:

    Jetzt werd ich auch noch gehijacked. 😀

    Wenn man sich die Homepage von Dont Download This Song anschaut, sieht man: © 2006 Volcano Entertainment III. LIC

    Ganz normal alle Rechte beim Label also, IMHO.

    Ich lasse mich da gerne verbessern.

  8. Prospero sagt:

    Vermutlich wird der Song auch ganz normal auf dem Album «Straight outta Lynwood» zu finden sein. Vermute ich mal, bin zu faul jetzt bei Amazon und Konsorten die Trackliste nachzusehen. In der GEMA-Datenbank ist der Song nicht drin übrigens, was aber nichts heißen muss — die GEMA-DB ist ja auch nicht unbedingt so zuverlässig habe ich mir sagen lassen.
    Ad Astra

  9. Da zeigte Chris noch, wie man es nicht machen sollte — hier sieht man es, wie man es richtig macht. […]

  10. […] Hier hatte ich bereits über den “netten” Sampler von wirhabenbezahlt.de geschrieben. Heute dann hat gulli die Katze aus dem Sack gelassen — wirhabenbezahlt.de ist wohl nur noch Werbeplattform für sein Warez-Imperium. Die hohen Ideale, die man hatte, waren wohl nur vorgeschoben, um die User anzulocken. Aber schauen wir mal ein wenig zurück. […]

RSS-Feed abonnieren