Wir sind die Große Koalition — Widerstand ist zwecklos — Sie werden assimiliert!

ASPD Frosch | openclipart.orgGenau in dieser Art denken zur Zeit unsere Damen und Herren Abkassierer. Obwohl Gift für die Wirtschaft — und das ist kein Geheimnis — wird die Mehrwertsteuer zum 01.01.2007 um 3% erhöht. Wenn es mal nur das wäre, dann könnte man ja noch zufrieden sein. Aber nein, keine Proteste, keine Opposition — die Große Koalition kann dem deutschen Bürger ungeniert in die Tasche greifen. Das Gros des Volkes ist obrigkeitshörig, und der Rest der Bevölkerung — der hat einfach aufgegeben.

Zum 01. Januar nächsten Jahres werden alle Bundesbürger Post von ihrer Versicherung bekommen. Diese werden ihren Kunden mitteilen, dass die Beiträge steigen werden. Warum? Nun, unsere Bundesregierung erhöht mal eben, fast unbemerkt, wo doch fast jeder über die Mehrwertsteuer diskutiert, die Versicherungssteuer. Ich trau mich kaum zu fragen: Schon gewusst?

Jahrelang war es die heilige Kuh der SPD, vor zwei Jahren noch sollte ein gewisser Wolfgang Clement für den Vorschlag, diese anzutasten, geschlachtet werden: Der Sparerfreibetrag wird halbiert. Das Sparkonto des kleinen Mannes — das ursprüngliche Klientel der ASozialdemokraten, bevor die Heuschrecken im Willy-Brandt-Haus hofiert wurden — war mal die heilige Kuh der ASozialdemokraten, nun schlachtet man sie ohne große Worte eiskalt lächelnd — als wäre es selbstverständlich. Die Pendlerpauschale — geschenkt, die Maut steht bereits in den Staatlöchern. Wer redet heutzutage noch von einer Pendlerpauschale, wenn sich das Thema Maut viel besser in der Headline macht.

Unsere Familienministerin Ursula von der Leyen, auch auf dieser Plattform schon gewürdigt, feiert ihr Elterngeld als großen Erfolg (wobei auch verschwiegen wird, dass hintenrum ein Teil des Geldes wieder einkassiert wird) — doch wie wird es finanziert? Die Zähldauer für das Kindergeld wird mal eben stillschwiegend reduziert — das im gleichen Atemzug das häusliche Arbeitszimmer nicht mehr von der Steuer absetzbar ist, sind nur Nebengeräusche, ich bin der festen Überzeugung, mancher Leser erfährt gerade hier das erste Mal davon.

Und unsere Große Koalition treibt das Spiel weiter. Unsere Volksdeppenvertreter haben jegliches Maß verloren. Der Gesundheitssoli war ist so eine Idee: Die 10,- Euro Praxisgebühr pro Quartal sollen wegfallen, dafür will man für jeden Arztbesuch 5,- Euro kassieren — chronisch Kranke und ältere Menschen werden sich bedanken. Über die Maut habe ich schon geschrieben — sie wird kommen, daran besteht nicht der Hauch eines Zweifels. Die technischen Voraussetzungen sind bereits geschaffen — Toll Collect machts möglich. So werden die Autofahrer weiter geschröpft — noch mal in aller Direktheit: Wer wirklich glaubt, die Maut kommt nicht, wo die technischen Voraussetzungen dank grandioser deutscher Ingenieurskunst bei Toll Collect bereits geschaffen wurden, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.

Warum dies nicht schon zum 01.01.2007 geschieht? Nun, dann könnte es wirklich einen Aufstand der Anständigen — sprich der Bürger — geben. Werden dann doch schon die Mineralölpreise extrem ansteigen — nein, nicht nur um die Mehrwertsteuererhöhung, das wären doch nur 3 Cent pro Liter, nein, die Mineralölkonzerne werden ab nächsten Jahr dazu gezwungen, teuren Bio-Sprit in ihre Erzeugnisse zu mischen. Wer das zahlt, sollte klar sein — nicht die Politiker, dessen Tankfüllung zahlt auch der normale, anständige Bürger.

Man könnte meinen, über all diese Dinge wird diskutiert, und nicht in Nebensätzen berichtet. Weit gefehlt. Diskutiert wird über die so genannte Reichensteuer, die durch die Verwässerung des Finanzdeppenministers Peer Steinbrück statt 650 Mio. Euro nun 127 Euro einbringen wird — wenn sie denn kommt. Verfassungsrechtler raten unseren obersten Banker Bundespräsidenten Horst Köhler, das Gesetz nicht zu unterschreiben, es würde gegen die Verfassung verstossen. Und ich vergaß fast, natürlich sind für das Elend in unserem Land die Sozialschmarotzer schuld, wie konnte ich das vergessen. Leben in Florida oder in einer Villa und kassieren ab — schon klar.

Auch ist man versucht zu denken, die Menschen würden Sturm gegen die SPD, die CDU und unsere Kanzlerin laufen. Doch auch hier weit gefehlt. Merkel macht einen guten Job, so ist es in allen Zeitungen zu lesen. Klar, die CDU lässt sich fürs Elterngeld feiern, die SPD für die Reichensteuer, die CSU ist halt die CSU, lässt sich für den Kampf gegen Popetown feiern — und die Medien spielen mit, das Volk hat den Glauben verloren, den Glauben an eine Zukunft — dessen sie beraubt wurden von diesen, unseren Volksdeppenvertretern.

Ich würde gern wissen, was in ein paar Jahrhunderten über unsere Zeit in den Geschichtsbüchern steht. Wahrscheinlich wird nachzulesen sein, dass unsere Mächtigen durch unbequeme Entscheidungen die Gesellschaft gerettet haben, was wahrlich nicht der Realität entspricht. Doch Gechichte wurde noch nie von der Realität gemacht, Geschichte schrieben stets die Gewinner. Nur hoffe ich, dass vielleicht jemand darüber nachdenkt, dass wenn es Gewinner gibt, es zwangsläufig auch Verlierer gibt, auf dessen Kosten die Gewinner sich feiern lassen.

6 Antworten zu “Wir sind die Große Koalition — Widerstand ist zwecklos — Sie werden assimiliert!”

  1. siggi sagt:

    Hallo, netter Text.Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich das Meiste davon nicht kannte,höre meistens Radio und da wird sowas nicht erwähnt.Meiner meinung nach sind wir BÜRGER so träge, weil wir alle noch an unsere Freiheit und die Demokratie glauben,wenn wir wollten könnten wir ja was ändern.Und dieser Glaube sichert der Politik ihre Macht…es wäre schön wenn wir etwas reaktionsfreudiger wären,so wie die Franzosen zum Beispiel,vllt könnten wir uns ein paar Gastdemonstranten einladen um von ihnen zu lernen.….

  2. Grainger sagt:

    Der Deutsche ist duldsamer und sehr viel leidensfähiger als beispielsweise der Franzose, eine gewisse Obrigkeitshörigkeit mag auch eine Rolle spielen (obwohl ich persönlich glaube, das die meisten einfach eher träge als obrigkeitshörig sind).

    Andererseits scheint der Deutsche gerne zwischen den Extremen zu pendeln, aber nur gaaaanz langsam und über mindestens eine Generation hinweg.

    Erst Kaisertreu, dann Nationalsozialisten, dann ein langsamer Wechsel zu sozialromantischer Tagträumerei, jetzt scheinbar ein noch langsamerer Wechsel zum Schaf, das sich gutmütig von den selbstgewählten Metzgern zur Schlachtbank führen läßt.

    Sollte jemals ein Wechsel zu revolutionärem Aufbegehren gegen diejenigen erfolgen, die angeblich unser aller Interessen vertreten, werden die Exzesse der französischen Revolution dagegen wahrscheinlich wie das Frühjahrsfest eines Kindergartens anmuten. 😀

    Denn ich glaube, wir sind langsam in einem Stadium angelangt, in dem Otto-Normal-Bürger mit demokratischen Mitteln nichts großartiges mehr bewegen kann. Mehr als alle vier bis fünf Jahre mal zur Wahlurne gebeten zu werden wollen uns unsere Volksvertreter ja auch gar nicht zutrauen, gegen Volksentscheide (zumindest bei wichtigen politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen wie z.B. der Euro-Einführung) wehrt sich unsere politische Führung über alle Parteigrenzen hinweg doch mit Händen und Füßen.

    Die werden auch schon wissen warum, denn zumindest den Teuro hätten wir nach einem Volksentscheid ganz sicher nicht bekommen.

  3. Oli sagt:

    «obwohl ich persönlich glaube, das die meisten einfach eher träge als obrigkeitshörig sind»

    Wobei dies eigentlich miteinander einhergeht — Trägheit braucht ja einen Vorderen der sagt wo es langgeht. Viele treten z.B. genau aus diesem Grund in eine Partei ein … Trägheit. Hat man erst einmal das Parteibuch, so ist man sogleich der perfekte Überdemokrat ohne eigentlich etwas dafür zu tun. Paßt schon alles — ein roter Faden durch deutsche Geschichte.

  4. siggi sagt:

    Und mit meinem Statement hab ich jetzt das gefühl, mein mir von der Demokratie gegebenes Recht der Meinungsfreiheit, sinnvoll einzusetzen und ich hab mir jetzt auch bisschen Luft gemacht…aber so ein (genialer) BLOG erreicht wohl die wenigsten Bürger.Da ist eine Auflagen starke Tageszeitung näher dran, und die bilden die meinung des gemeinen.Und wenn man genau hin sieht wird man eigntlich den ganzen Tag nur runter gezogen.Vorallem durch geniale Schlagzeilen wie:«Ich hab die Schnauze voll» bzw «Steuern runter macht Deutschland munter» es grenzt an totale Verblödung und dann gibt mir TV+Radio denn Rest, auf das ich nie wieder klar Denken kann.Ich frag mich auch ob Deutschland uns noch mag vielleicht sollten wir alle gar nicht hier sein;) gute nacht

  5. jot*be sagt:

    Ich habe mir vor ein paar Tagen das Buch Machtwahn von Albrecht Müller gekauft. Da werden die Hintergründe der ganzen Abzocke und Idiotie mit teilweise harten Worten beschrieben. Und auch, wieso die Politiker in den Medien dennoch gut bei weg kommen. Aufschrei aus der Bevölkerung Fehlanzeige.

  6. Boris sagt:

    Man sollte dabei auch nicht vergessen, wie die Bildung unserer Kinder durch gnadenlose Reform-Resistenz mit Füßen getreten wird. Es wird nach wie vor (bis hin auf die Hochschulebene) ein asoziales Aussiebesystem betrieben und gefördert, das willfährig ein paar wenige notwendige «Gute» ins Töpfchen der fordernden Wirtschaft und den «schlechten» Rest ins Kröpfchen eines herabgewirtschafteten Reststaates befördern soll. Von dessen Protagonisten sie schließlich als Sozialschmarotzer beschimpft und verhöhnt werden.

    Und dann (wie ich eben gerade höre) beschäftigt man sich medial breit und lautstark mit solchen lächerlichen Marginalien wie «Stalking». Nicht, dass mich einer falsch versteht, Stalker sind Ar..lö.. die entsprechend zur Rechenschaft gezogen gehören, aber als öffentliches Thema für die höchsten politischen Kreise ist es wirklich bloß eine Marginalie, die in einem ordentlich gepflegten Gesellschaftswesen nie diese Aufmerksamkeit erlangen würde.

    Für mich ist das nichts weiter als ein willkommener Nebenkriegsschauplatz, auf dem man bürgernahen Aktionismus betreiben kann.

RSS-Feed abonnieren