Windows Live Mail 2008

Microsoft hat seine Live-Produkte nun in der Final veröffentlicht, darunter auch den Nachfolger des legendären Outlook Express — Windows Live Mail 2008. Wenn auch Nachfolger, so ist eine weitaus größere Funktionsvielfalt zu erkennen, als beim schnöden Outlook Express. Ein Blick auf das Live-Portal von Microsoft reicht, um zu sehen, dass der neue Client einiges zu bieten hat — er soll vor Viren, Phishing– und Werbemails schützen. Microsoft verspricht viel — doch schauen wir uns den eMail-Client doch mal genauer an.

Wie bei jedem eMail-Client, werden wir nach dem ersten Start aufgefordert, ein eMail-Konto anzulegen.

Das sieht doch schon mal im Hintergrund ganz nach Vista aus — und das auf meiner schnuckeligen, alten XP-Kiste. Schreiben wir nach Einrichten doch mal eine eMail:

Ein wenig verspielt, die Smilies gefallen mir nicht wirklich, aber den Damen des Hauses wird es gefallen. Was gab es schon Diskussionen um den Thunderbird, als IncrediMail abgeschafft wurde. Konnte oder kann dieses Programm eigentlich noch irgendwas anderes außer bunt sein? Egal, verschicken wir die Nachricht und schauen uns zwischendurch das Interface an:

Eine kompakte 3-Spalten-Ansicht — wie man es gewohnt ist, man hat fast alle Informationen zur Hand, ob nun im eMail-Interface oder der RSS-Verwaltung, die wirklich fein daherkommt, es fehlt nur der OPML-Import und allein aus diesem Grund fällt sie durch. Doch sehr aufgeräumt das ganze — man kommt nicht drum rum zu sagen, dass sich Microsoft an der einen oder anderen Stelle was dabei gedacht hat. Für die (eMail-) Sicherheit wurden eigene Optionen eingerichtet, ob fortgeschritten oder auch Anfänger, hier kann jeder nach seinen Bedürfnissen den Client einrichten. Seien es Phishing-Optionen oder wie mit Junkmails umgegangen werden soll — alles, was das Herz begehrt, wir können bestimmte Absender blockieren oder eine Whitelist anlegen.

Um zu einem kleinen Fazit zu kommen: Für die Hausfrau von nebenan, für die Menschen, die einfach mal eine Mail nebenbei schreiben wollen ist der kleine Bruder von Outlook in seiner neuen Variante sicherlich kein schlechter. Für mich kommt er nicht ansatzweise in Betracht — und das liegt an der fehlenden PGP-Verschlüsselung. Man hat nur die Wahl für eine interne (?) Microsoft-Verschlüsselung. Danke, muss ich leider ablehnen.

Ach Microsoft, auch wenn gute Ansätze zu erkennen sind, macht die fehlende Schnittstelle meine Kommunikation sicher zu verschlüsseln alles wieder zunichte. Habt Ihr es immer noch nicht gelernt? Wenn Ihr Eure Marktposition festigen wollt, und nicht nur, weil die Leute müssen, sondern aus Überzeugung, dann müsst Ihr Euch in Zukunft öffnen, auch anderen Technologien gegenüber — erst der Austausch zwischen unterschiedlichen Programmen macht eine Technologie perfekt. Die Menschen haben unterschiedliche Bedürfnisse. Warum berücksichtigt Ihr das nicht einfach? Lasst Euch von Euren PR-Fritzen doch nichts einreden. Ich bin sicher — ein Zugeständnisse in dieser Art würden mit Sicherheit positive Folgen für Euch haben. Es liegt an Euch.

Beim Download von Windows Live Mail 2008 wird im Übrigen der Installer der Live-Serie geladen um dann erst bei der Installation die ausgewählten Programme vom Server zu laden und zu installieren. Microsoft hat seine gesamte Live-Serie in der Final fertiggestellt, dazu gehören neben Windows Live Mail ebenso Windows Live Messenger, Windows Live Writer, Windows Live Fotogallerie, Windows Live Toolbar und Windows Live OneCare Family Safety. Ob diese neue Offensive von Erfolg gekrönt wird, werden die nächsten Wochen zeigen und die Reaktionen in der einschlägigen Presse. Ich habe ja die Befürchtung, dass es beim Ansatz bleibt, ein kleiner Sturm im Wasserglas und nichts weiter. Warten wir es ab.

Microsoft Live Home

Microsoft Live Weitere Informationen

P.S. Dieser Artikel entstand im Übrigen mit dem neuen Live Writer, von dem caschy durchaus angetan ist.

6 Antworten zu “Windows Live Mail 2008”

  1. Claudius sagt:

    Kleine Frage am Rande: Gibt es irgendeinen Grund, aus dem du JPEG statt PNG verwendest? Klar, bei .png-Dateien ist die Schrift nicht so toll verschwommen und die Festplatte dürfte auch nicht so schnell ganz voll sein — aber ein Versuch wärs doch wert, oder? :)

  2. Chris sagt:

    Ähm, worum gehts in diesem Artikel? Achja, steht ja oben — um das neue Mail-Dingens von Microsoft. Ich dachte schon ich hätte hier eine Diskusion um PNG, JPG oder anderen Formaten angeschoben.

    JPG auf 65% komprimiert, dafür ist die Qualität recht ansprechend — und es geht nicht um meine Festplatte, sondern um die meines Providers, Speicherplatz, nicht Traffic, kostet immer noch jede Menge Talers. Und damit ist die Diskussion beendet.

  3. rolf sagt:

    welchen email client verwendest du in zusammenhang mit PGP?
    bzw. verwendest du das von pgp corporation — ist ja sehr teuer :(

  4. Friedebald Schäbs sagt:

    Hallo Leute,
    ich hab mal ne Frage: Kann man denn überhaupt noch Live Mail 2008 irgendwo herunterladen oder bekommen? Es gefiel mir so sehr, und ich will es unbedingt haben. Jetzt verlinken alle nur noch auf das 2009er, ich habs ausprobiert, aber ich finde es nicht so schön wie das alte. Vielen Dank für eine Mail
    Gruß Friedo

  5. Henry sagt:

    …Zum Thema Verschlüsselung: Im obigen Screenshot wird lediglich eine Einstellung gezeigt die bei einer kleineren Verschlüsselungsstärke als 168bit warnen soll.

    Das hat nichts mit einer wie auch immer gearteten Microsoft-Verschlüsselung zu tun. 😉
    WLM nutzt S/MIME,welches inzwischen als Standard für signierte/verschlüsselte Mail angesehen wird.

    Man braucht lediglich ein Zertifikat (selbst erstellt oder gekauft) und das ganz funktioniert dann prinzipiell genauso wie mit PGP auch. Der Menüpunkt / Button befindet sich im Reiter Sicherheit > Digitale IDs

    Übrigens beherrscht auch Thunderbird die Verschlüsselung per S/MIME standardmäßig ohne daß man zusätzliche Plugins benötigt. 😉

RSS-Feed abonnieren