Wer hat uns verraten?

Ich glaube, die Antwort kennen wir alle. Bochum rudert zurück und will die Sache mit einem Vergleich aus der Welt schaffen. Clement ist das völlig egal, er zieht das nun bis zum Ende durch. Die Parteiführung wird die unabhängigen Schiedsgerichte ad absurdum führen, zumindest beschädigen und ein gewünschtes Ergebnis herbeiführen… (via)

Nachtrag: Wolfgang Lieb — Clement: Ein Mann sieht rot. Lesebefehl!

So wie die SPD-Führung auf Clement reagiert und wie sich die gesamte Partei von jemand in Schach halten lässt, dessen Verhalten man nur noch mit einem politischen Amokläufer in eigener Sache vergleichen kann, schafft er es auch, die SPD auf seinen Kurs zu zwingen. Darüber müsste sich jeder in der SPD im Klaren sein.

, , ,

6 Antworten zu “Wer hat uns verraten?”

  1. Lopez Suarez sagt:

    Und wieder lässt die SPD eine Chance vergehen sich auf ihren im Ursprung der Partei liegenden Charakter zurück zuspringen. Wieder lässt sich Beck und Gefolge vom einem skrupellosen Neoliberalen in die Ecke drängen und weiter ihr Gesicht gegenüber der SPD-Basis und ihren Wählern verlieren.
    Der Mut sich gegen Clement und somit gegen die Agenda 2010 zustemmen fehlt der Parteiführung.
    Und wieder hat sie nicht verstanden das die Zeit des Neuanfangs ohne Clement stattfinden muß.

  2. […] Mehr dazu hier bei […]

  3. Eric sagt:

    Seit ich den Artikel gelesen habe (leider hat er dem Spiegel :-( ein Interview gegeben und nicht fixmbr) bin ich platt, platt, platt. Hat Herr Asböck zuviel Weissbier getrunken oder meint er es ehrlich???

    Sarrazin — auch so einer muss aus der SPD fliegen

  4. Oliver sagt:

    Ach die Jusos, die trommelten alle einmal in jedwede Richtung und machten später die große Karriere auf dem Mutterschiff. Insofern ist egal was von dort kommt.

  5. Chris sagt:

    Schröder war während seiner Juso-Zeit auch links der Mitte. Von daher — der berühmte Sack Reis, der da von den Jusos kommt

  6. Franktireur sagt:

    Solange das Pack der wahren Asozialen weiter das Sagen hat in der SPD (//Edit: wir kennen die Namen alle) wird sich da nix ändern.
    Solange wird Beck — die sprechende Hecke aus Mainz — sich schön brav im Wind wiegen, dieser Feigling.

RSS-Feed abonnieren