Wenn Paranoia obsiegt …

Sollte sich dieser Aspekt bis zum Innenminister herumgesprochen haben, hält die FSFE ein Herstellungs– und Benutzungsverbot quelloffener Programme für möglich.

heise

Never say never again mag dem Mann da wohl im Kopf herumspuken, klar auf die Weimarer Republik folgte das dritte Reich, nach dem ersten Weltkrieg folgte kurz darauf schon der zweite, obwohl man nie mehr einen derartigen Schrecken auf der Welt sehen wollte usw. Aber hierbei sollten wir die Kirche im Dorf und Software Software sein lassen, denn bevor das geschieht werden wir uns in einer Diktatur wiederfinden. Und bei dieser hätten wir ganz andere Probleme als profane Software …

3 Antworten zu “Wenn Paranoia obsiegt …”

  1. Chris sagt:

    Solche Leute schaden der Sache dann mehr, als andere. Aber schon witzig zu sehen, wie die SPD mal wieder umkippt. Aber es war ja nichts anderes zu erwartet. Wer hat uns verraten.….

  2. Oliver sagt:

    Da die FDP zu Guidos Spaßpartei mutierte und das Wetterfähnchen vergammeln ließ, griff die SPD dieses gerne auf. Die SPD wollte _nie_ eine zweite Union werden, sie wollte nur ihrem Anspruch gerecht werden _überall_ zu passen.

  3. Grainger sagt:

    Diese Umfaller!

    (Ich bin versucht, mindestens! ein halbes Dutzend Ausrufezeichen zu verwenden, doch das zeugt von schlechtem Stil und davon offenbart die SPD schon genug)

    Absolut nichts anderes habe ich jedoch erwartet, deshalb kann ich noch nicht mal enttäuscht sein.

    Bestenfalls bin ich enttäuscht darüber, dass die SPD mich mal wieder nicht enttäuscht hat.

    Aber selbst daran gewöhnt man sich im Laufe der Zeit, schüttelt nur noch resignierend den Kopf und hofft, das die SPD doch wenigstens leise und ohne großes Unheil anzurichten sterben möge.

    Ich fürchte jedoch: auch diese Hoffnung wird die SPD enttäuschen.

RSS-Feed abonnieren