Wahlempfehlung 2009

wahl2009

via seraphyn

Nein wir machen uns gewiß nicht wie andere Publikationen zum Narren, dies ist die einzige vernünftige Wahlempfehlung bis dato :-)

, , , , , , , , , ,

7 Antworten zu “Wahlempfehlung 2009”

  1. Oliver sagt:

    Wäre nur schön, wenn wir ENDLICH mal das kleiner Übel kriegen würden. :-)

    In diesem Sinne, macht alle das «Richtige».

  2. Carlos sagt:

    Ich sags mal so, das ist eine sehr schöne Wahlempfehlung! :-) Und nicht nur die Wahlprogramme lesen (ich hab es tatsächlich versucht und sie alle mehr oder weniger gelesen bzw. überflogen), auch Zeitungen, Zeitschriften und vor allem Blogs… jede Menge davon. Und mit unterschiedlichen Meinungen und Ansichten. Dann kann man sich auch ganz ohne Springer seine Meinung bilden 😉

    Grüße von einem Narren 😀

  3. aloa5 sagt:

    Hm — was wohl das «kleinere Übel» wäre von den Beiden Möglichkeiten SPD/CDU und CDU/FDP?

    Ich glaube nicht das jemand in den nächsten vier Jahren wirklich jemand den Unterschied merkt. Sieht man doch bei der FDP in Sachsen.

    Grüße
    ALOA

  4. […] Das ist doch mal Wahlempfehlung, die mir gefällt. […]

  5. dranto sagt:

    Das Thema Wahlempfehlung…

    ist derzeit in aller Munde. Und hie wie da wird nicht vergessen entweder auf den mündigen Bürger hinzuweisen — dann könnte man einen Artikel zum Thema eigentlich auch gleich weglassen — oder auf die Partei ihrer Wahl zu verwei.….

  6. Ein Mensch sagt:

    War das nicht sogar der Wahlspruch einer bestimmten Partei — ich komme gerade nicht auf den Namen — der sogar allerorten auf den Plakaten zu lesen war? Sowas wie «Denk! Selbst!» oder «Glaube keinem Plakat und informiere dich»?

    Naja, ich will jetzt aber lieber nichts anraten. 😉

RSS-Feed abonnieren