Vista Firewall mit halber Kraft

When Windows Vista is released early next year its firewall will be set to only block incoming traffic even though it will be capable of blocking outgoing traffic. According to a statement from Microsoft, the firewall’s protection will be curbed in order to make life easier for the company’s enterprise customers.

ZDnet.com

Na wäre das nichts für Schäuble und seine Bestrebungen hin zu mehr IT-Sicherheit? Der redmonsche Sicherheits–GAU Microsoft ist der Ansicht mehr auf die Belange der Firmenkunden zu geben, als auf die Sicherheit des zahlenden Privat-Trottels@home. Im Klartext bedeutet das, wie bisher wird eingehender Verkehr beblockt, ausgehender Verkehr erhält einen Persil-Schein. Das ist die neue Sicherheit gemäß Microsoft und die Umsetzung des Credos wir gehen auf die Belange unser aller Kunden ein.

Ob man diese Funktion überhaupt noch aktivieren kann ist mir nicht bekannt, gemäß Microsoft sind Anwender auch damit überfordert. Selbst wenn man diese Funktion nachträglich aktivieren kann, andere sich eine frei erhältliche Firewall installieren und wiederum andere gar keine nutzen und auf ihr Wissen vertrauen, die initiale Einstellung ist für das Gros der Anwender das Maß aller Dinge und wird nie geändert. Insofern ist Microsofts Entscheidung schlecht für die Sicherheit des Internets, das Gros der Problematiken im Netz entsteht erst durch dieses System!

RSS-Feed abonnieren