Vista als Umweltverschmutzer?

In der allgemeinen Euphorie um das Klima blieb bisher ein Umstand unbeachtet. Der Computer alleine könnte zwar teils unter Leerlaufbedingungen etwas leichtgewichtiger daherkommen, ausschlaggebend ist jedoch die eigentliche Auslastung des Systems — eben was dieses zu Höchstleistung antreibt. Vista als Beispiel oder auch Mac OS gehen oberflächlich recht opulent zur Sache. Gerade Aero z.B. nutzt zusätzlich noch die Grafikkarte in dreidimensionalen Gefilden, beide Systeme (MacOS u. Vista) also belasten CPU und Grafikkarte immens. Solche Aktionen hier wie Dreamscene setzen dem ganzen noch das i-Tüpfelchen auf, bei Apple denkt man sich den Bindestrich weg 😉

Die Verschwendungssucht der closed-source Systeme1 kann man natürlich auch gut an Notebooks miteinander vergleichen, Mac OS dürfte hier noch besser abschneiden — die Spitze an Sparsamkeit einsam durch *BSD/Linux verteidigt. So manch ein hardcore-Grünling mit seinem Computer sollte vielleicht mal ganz nebenbei drüber nachdenken … Kleinvieh macht auch Mist 😀

  1. natürlich darf man auch nicht die Jäger und Sammler vergessen, die Übertakter, die Powergamer mit zwei Grafikkarten und 1kw Netzteil etc. []

5 Antworten zu “Vista als Umweltverschmutzer?”

  1. Marnem sagt:

    hmm, Dos war aber noch viel sparsamer, da es für die ganzen Zusatzprozzis keine Treiber und daher keinen Bedarf hatte…
    Bekomm ich jetzt nen Keks?

    Vista ist ein Umweltverschmutzendes OS, weil Millionen von PCs ausgemusstert werden, weil Vista ned drauf läuft. Alleine die Energiekosten die neuen rechner herzustellen…

  2. Oliver sagt:

    >Bekomm ich jetzt nen Keks?

    Nein mein C64 war noch sparsamer, vom ZX81 ganz zu schweigen und nicht zu vergessen Chris Trommel aus den 70ern — mit der verständigen wir uns heute immer noch wenns Netz ausfällt. Hört man zwar nicht bei Chris aber das geht via Trommel-P2P 😀

  3. Chris sagt:

    Klopf — Trommel — Klooopf — Trommeeel 😀

  4. Marnem sagt:

    Hach ja, mein guter alter ZX Spektrum…
    Das Ding war wirklich mobil, den der Rechner war ja grad mal halb so groß wie ne moderne Tastatur und ein Kasettenrekorder als Massenspeicher und ein TV als Monitor stand in jedem Haushalt… Damals hatte das Wort LAN-Party noch eine andere Bedeutung für mich (Lustig am Nachmittag)… Herrje, das is auch schon wieder 20 Jahre her ^^

  5. Grainger sagt:

    Solche Aktionen hier wie Dreamscene setzen dem ganzen noch das i-Tüpfelchen auf, bei Apple denkt man sich den Bindestrich weg

    *Prust*

    Du bist schuld das ich jetzt den Kaffee von meinem TFT wischen muss. 😀

RSS-Feed abonnieren