Vier Gallier-Häuser entdeckt

Das Archäologeteam um Didier Busson entdeckte mitten in Paris die Überreste von vier Hütte aus der vorrömischen Eisenzeit. Die Grabungstelle im Quatier Latin soll ab Ende Juni einem neuen Universitätsgebäude weichen. Da die Häuser an der alten Römerstraße gebaut wurden, erhofft sich Busson einen Einblick in die Stadtbildung des alten Lutetia.
Ob die Stadt wohl wie in den Asterix-Comics(Die goldene Sichel) ausgesehen hat? 😉

Spiegel.de

RSS-Feed abonnieren