via Hacker Croll — A Twitter-Hack

Derzeit wird fleißig der Twitter-Hack verbreitet. Natürlich hofft jeder, dass diese Meldung wahr ist, auch wenn man noch ein Vielleicht hinter die eigene Meldung setzt. Es wäre halt zu schön um wahr zu sein. Ich habe mir angewöhnt, einem via-Link auf einem Blog auch zu folgen, wenn ich die Meldung übernehmen möchte. Und wenn dabei herauskommt, dass ich 10mal auf ein Via klicken muss — so sei es. Meist lohnt die Meldung dann schon gar nicht mehr, weil ich weiß, dass die meisten F!XMBR-Leser die Nachricht sowieso schon gelesen haben, oftmals packe ich sie dann noch in die Linktipps. So bin ich gerade auch dem Twitter-Hack zu seiner Ursprungsmeldung gefolgt — im Forum von Zataz.com. Dort hat der Hacker Croll mit seinem ersten Beitrag die Meldung verbreitet. Spätestens an dieser Stelle dann, klingelten bei mir alle Alarmglocken — jahrelange Erfahrung im Community-Management. 😉

ZATAZ, seines Zeichens Administrator und Macher von Zataz.com, verkündet dann als Antwort auf den Hacker Croll, ziemlich ernüchternd (freie Übersetzung, 4 Jahre Schulfranzösisch und Google :D):

Es ist beeindruckend zu sehen, wie diese Meldung durch Blogs, Webseiten und Zeitungen getrieben wurde. Das Post von Hacker Croll wurde nicht von Zataz.com überprüft, kontrolliert und verifiziert. Es ist das Post eines Unbekannten, der sich hier mit anderen unterhalten kann. Es ist vielleicht ein Witz oder ein Fake. Wie es jede Nachricht in einem Forum sein kann. Wir haben Hacker Croll um Erklärung gebeten und ihm dafür einen fixen Termin gesetzt. Fortsetzung folgt auf Zataz.com.

Wenn auch ein Fake, ein verdammt guter. Hier noch einmal die Bilder:

Wie das immer so ist, sind es die Kleinigkeiten, die am Ende einen Fake als das entlarven, was er ist. Bei Mashable wird in den Kommentaren darauf hingewiesen, dass im Firefox beim Aufruf einer https-Seite das Icon neben der Adresszeile blau eingefärbt ist. Das ist auf den Screenshots nicht der Fall. Auch wurde am Mülleimer-Symbol nicht gut gearbeitet. Das Icon erscheint zwischen zwei Tweets. Die Profis da draußen werden sicherlich noch mehr Auffälligkeiten finden. 😉

Ein kleiner, aber feiner Spaß, am 01. Mai. Nicht mehr und nicht weniger. (via)

, , , , , , , ,

3 Antworten zu “via Hacker Croll — A Twitter-Hack”

  1. PZK sagt:

    Wobei vor deinem Posting ja anscheinend der Einbruch auch schon von Twitter bestätigt wurde … wiederum auch in diesem Forum, falls ich das frz. nicht falsch verstehe.

    Unauthorized Access: An Update on Security

  2. Chris sagt:

    Ein Einbruch fand statt — von Hacker Croll? Nicht wirklich…

  3. […] gute Laune gekriegt, aber leider sind die ganzen Screenshots ein alles in allem gut gemachter Fake. Das wäre ja auch zu lustig geworden, wenn da mal so richtig durchadministriert worden […]

RSS-Feed abonnieren