Unix Tipp: screen

Ein kleiner Tipp, wenn nicht schon bekannt, GNU screen. Das kleine Tool schafft virtuelle Konsolen, wer viel damit arbeitet wird darauf schwören, kann man doch behände z.B. zwischen mc, centericq und einer laufenden ssh–Sitzung umherschalten. Auch möglich ist es bestehende Sitzungen zu unterbrechen und später dort weiterzuarbeiten, der Prozess an sich läuft natürlich im Hintergrund weiter.
Ein Beispiel, in der Konsole würde man mc z.B. derart starten, screen mc, mittels Strg+A c erzeugt man eine neue Sitzung, mittels Strg+A space kann man zwischen diesen umherblättern oder auch mit Strg+A 0…x die einzelnen durchnummerierten Sitzungen direkt anwählen. Das wichtigste Kommando dürfte wohl Strg+A ? sein, damit erhält man eine Übersicht der Befehle bzw. Strg+A w, um eine Übersicht der laufenden Sitzungen zu erhalten. Das ist natürlich nicht alles, screen ist ein sehr mächtiges Tool das so manchen Mausschubser alt aussehen läßt 😉

, ,

3 Antworten zu “Unix Tipp: screen”

  1. Missi sagt:

    Ich werf trotzdem nochmal nen Tipp für die Mausschubser/Windowsfreckel und GUI– Fetischisten (kurz: Chris :D) hinterher:

    http://dm2.sourceforge.ne.….dex.html

  2. Sammy sagt:

    Klasse vor allem bei remote-Verbindungen über ssh. Bevor man die Verbindung trennt wird die Konsole einfach in den Hintergrund gelegt und läuft da weiter.

  3. Sammy sagt:

    Also ich mein jetzt screen. Das Browserfenster war ein paar Stunden zu lange auf. 😀

RSS-Feed abonnieren