UNIX bits

Letztmalig vor dem Jahreswechsel treffen die UNIX-Bits ein und natürlich auch um eine Zäsur zu setzen zum gestrigen 24C3 Video-Marathon 😀 Beginnen möchte ich hier mit News zur BSD Certification: BSD Certification auf der Zielgeraden — ein Status und BSDA Zertifikat: Die Kosten. Ersteres ein Überblick was bisher erreicht wurde und letzteres ein Hinweis auf die Kosten, welche mit ca. 75$ sehr moderat ausfallen. Beide Infos natürlich aus erster Hand, von BSDCert Mitglied Axel S. Gruner (aka grUNIX).

Weitere Neuigkeiten gibts auch zu vermelden von dem Unternehmen GNU-Tools mit besseren Tools zu ersetzen, was schon zuvor mit bsdtar geschah, geschieht nun auch mit cpio: BSD +1, GNU –1: bsdcpio.

Nun ein kleiner Schwenk rüber zur Jobbörse. Auf unixhaus findet man eine Stellenausschreibung von Sun, gesucht wird ein teamfähiger UNIX-Meister. Erfordernisse sind dort beschrieben und es gehts ins schöne Schottland :)

Ach ja, beinahe vergessen, FreeBSD RC1 ist jetzt offiziell, obwohl es natürlich schon jeder hat, der es auf die heimische Platte bannen wollte *g* Dennoch sind die dortigen Infos interessant, insbesondere ob kleinerer Bugs. Und falls jemand immer noch nicht weiß, was denn nun so neu an FreeBSD 7 ist, der wird hier und hier fündig.

Last minute 😀

grml 1.1-rc1 — Codename Skunk

Der erste RC der Version 1.1 der bekannten Linux Admin Scheibe ist raus und da diese wohl so ziemlich von jedem gern genutzt wird, gebührt dieser hier auch ein Platz *g*

Eine Antwort zu “UNIX bits”

  1. Solarix sagt:

    Morgen allerseits, Unix Meister ist uebertrieben, aber gesunde Basics waeren ganz sinnvoll. Im uebrigen ganz vielen Dank fuer den Trackback. 😉

RSS-Feed abonnieren