Underground, Religion … Blogs?

Keine Ahnung was das eine mit dem anderen zu tun hat, aber wenn ich das dort lese, von Religion und Underground oder gar die Fabulierung von einer Blog-Kultur … einfach nur arm. Sowohl die Überschrift, als auch die angeführten Zitate. Heise hats nicht verstanden oder suchte nur nen griffigen Aufmacher und die Werbetreibenden leben in einer anderen Welt. Ja tut uns leid Leute, ist halt so …

heise

Beide — ?Bild? und die Leithengste der so genannten ?Blogosphäre? — nutzen die Theorie der Schweigespirale, um ihre Meinungen als Mehrheitsmeinungen zu inszenieren. Sie bestimmen vom Podium aus, wer belächelt und wer ernst genommen wird.

die wunderbare Welt der Medien

Eine Antwort zu “Underground, Religion … Blogs?”

  1. Chris sagt:

    Ich bin froh, dass der Depp da bei Heise nichtmal im Ansatz korrekt recherchiert hat, und zu rabenhorst verlinkt und nicht zur initialen Kritik — wir liegen zwar mittlerweile auf nem neuen Server, ob der aber ein geheist verkraftet, kann ich nicht sagen. 😉

    Man muss bei so einem Blödsinn auch mal das Positive sehen…

    Btw, wo ist eigentlich der Untergrund, wenn Heise, Golem, Spiegel, etc. verlinken? Der Artikel ist richtig peinlich — aber, er ist halt auch ein stückweit Gefälligkeitsjournalismus. Während mit den Verkäufern da bei der re:publica direkt gesprochen wurde, wurde als Alibi mal eben ein Satz von Kai rausgeholt. Die Kritik wird völlig falsch dargestellt, aber was red ich — es gibt solche und solche Blogger, wie es auch solche und solche Journalisten gibt…

    Den Namen der unter dem Artikel steht muss man sich nicht merken, es sei denn zu Comedy-Zwecken… 😀

RSS-Feed abonnieren