… und noch ne Frontfrau

Als ich zum erstenmal die schwedisch-deutsche Band Arch Enemy auf dem Cover des Metal Hammer sah, dachte ich zuerst, es handelt sich hierbei wieder um Pseudo-Jodel-Metal a la Nightwish und anderen Bands, die sich in letzter Zeit an Popularität erfreuten. Später kam ich zufällig in den Genuß des Videos zu Nemesis und wurde eines besseren belehrt. Musikalisch liegt die Gruppe im Melodic Death Metal Bereich und die Sängerin hat eine wirklich klasse Stimme. Sie brüllt und faucht ins Microphon, daß einem Hören und Sehen vergeht.


bei Amazon reinhören

Bild unter CC Lizenz von Ashby

RSS-Feed abonnieren