und die Ahnunglosen basteln weiter

… und spielen wie schon Generationen zuvor die willigen Steigbügelhalter für Microsofts Produkte. Anstatt dagegen anzukämpfen, verhilft man — business as usual — zum Durchbruch und steckt später auch noch gelassen die Hiebe ein. Zuckerbrot und Peitsche … Selbstgeiselung ist wieder in, zumindest unter crackenden MS-Scriptkiddies.
Und die Methoden, um die Gängelung zu umgehen, werden immer wahnwitziger — Sport ist Mord, ne? Nicht nur illegal, sondern auch noch blöde. OMG 😀

3 Antworten zu “und die Ahnunglosen basteln weiter”

  1. Grainger sagt:

    Von dem ganzen Aktivierungswahnsinn mal ganz abgesehen:

    was hat der Aktivierungscode einer beliebigen Software (egal ob OS, Anwendungsprogramm oder Spiel) denn bitteschön im BIOS zu suchen?

    Ich fand es schon dreist als Adobe Photoshop CS seine Aktivierung in einen geschützten Bereich der Harddisk geschrieben und damit so manchen Raid-Verbund zerschossen hat (weil genau in diesem Bereich manche Raid-Controller ihre Konfigurationsdateien abgespeichert hatten).
    Für mich war damit eigentlich der Tatbestand der vorsätzlichen Computersabotage erfüllt.

    Wer weiß was MS in Zukunft denn noch alles ins BIOS schreiben will?

    Naja, MS Office 2007 telefoniert ja auch nach Hause, natürlich nur im Kundeninteresse und natürlich werden keine vertraulichen Daten übermittelt, alles nur anonyme statistische Erhebungen, blablabla.

    Das kann man nun glauben oder nicht; und mit dem Glauben habe ich es als Atheist nicht so sehr. 😀

  2. EuRo sagt:

    Ich habe einen 20-jährigen Praktikanten, der jetzt schon MS-Hardliner ist. Er hatte sich Vista gekauft. Er hat es zu installieren versucht, das aber erfolglos abgebrochen und das Vista gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgebracht. Er hat wieder XP. Was war geschehen? Die ganzen Sicherheitsabfragen á la «Sind Sie wirklich ganz sicher…?» hat er ja noch über sich ergehen lassen, aber als die Hardwareerkennung eine 27.1 Soundkarte entdeckte und ihn bat den Lautsprecher 26 anzuschließen (ich habe seine Mailadresse, falls es einer nicht glaubt!)spätestens da hat er das Handtuch geworfen. Man muss schon ziemlich masochistisch veranlagt sein, wenn man bereit ist, wie es der Heise-Artikel berichtet, sein BIOS zu patchen um eine illegale OS-Version zu nutzen, angesichts einer Schwemme von frei verfügbaren Betriebssystemen, die ganz legal auf ganz gängiger, «alter» Hardware läuft.

  3. Oliver sagt:

    Ich habe von Leuten gehört die Laufwerke im laufenden Betrieb abstöpseln um ihrer Jäger und Sammler Mentalität zu fröhnen — nicht wirklich neues. Die blanke Gier treibt da heute oft recht seltsame Blüten.

RSS-Feed abonnieren