unausgegorener Schwachsinn

Erster, zweiter, dritter Korb der Urheberrechtsnovelle, Flickschusterei par excellence. Inkompetenz in Reinkultur in Berliner Regierungskreisen oder vielmehr monetäre Zwänge ob der gewaltigen Industrielobby, die das tägliche Absitzen im Bundestag doch so arg erleichtert mit einem fetten Polster. Dem Gott Mammon wird dort schon immer gehuldigt, man wehrt sich auch ganz dolle gegen Transparenz gegenüber dem Mob, mitunter könnte man die Triebfeder der Profis recht schnell ausmachen.

Die Politik, das Bildungssystem, das Gesundheitssystem, einfach alles wird nach dem Willen der Industrie geprägt, die außer Tritten und Drohungen kaum etwas für die Gesellschaft übrig hat. Der Überwachungswahn gilt der Sicherung dieser asozialen Attitüde, denn Machterhalt und angehäufter Reichtum gehen Hand in Hand. Es ist ein massiver Ausverkauf der Demokratie, der Gesellschaft und der Kultur — würde wenigstens das Volk dabei zusammenstehen, aber hier gibt man sich selbst im kleinen Bereich fadenscheinigen Ausreden hin, um der monetären Glückseligkeit mittels Verkauf des eigenen Gewissens frönen zu können. Ein leichtes ist es dann für die Politprofis den Mob zu polarisieren, in diverse rivalisierende Lager aufzuspalten, die sich der Selbstbeschäftigung hingeben und der eigentlichen Probleme überhaupt nicht mehr gewahr werden.

Eine Antwort zu “unausgegorener Schwachsinn”

  1. JumpingJakk sagt:

    tja, man könnte das ganze beinahe als ende des freien Informationsflusses o.ä. betrachten.

    solche Sachen kommen halt raus wenn Politiker Lobby Politik betreiben — und ich denke das der/die eine oder andere bestimmt die Hand aufgehalten hat.

    Schönes neues Deutschland …

RSS-Feed abonnieren