UMTS stört Wohlbefinden nicht

Das Wohlbefinden sei wohl ok gemäß den Forschern, Langzeitsaussagen könne man jedoch aufgrund dieser Studie keine treffen. Ich denke selbst eine derart kurzfristige Aussage, Für die Schweizer Untersuchung waren 117 Probanden mehrfach für eine Dreiviertelstunde einer bestimmten Strahlung ausgesetzt worden, bezüglich des Wohlbefindes können wohl auch die Forscher nicht treffen, im Gegenteil finde ich derartige Aussagen desaströs im Zusammenhang mit offiziellen Stellen, die dergleichen stante pede für die massive Aufrüstung von Sendemasten ausnutzen. Den dritten Arm bekommt man dann nach Jahrzehnten inklusive.

Klar ich bin kein überängstlicher Ökomensch, aber wenn man das ganze beobachtet, weniger wirds wohl nicht. Elektrosmog ist ohnehin schon überall anzutreffen, mehr denn je. Selbst wenn man z.B. Handies kaum nutzt, wird man dennoch in der unmittelbaren Umgebung schon massiv beeinflußt. All diese netten Dinge addieren sich letztendlich und über die Auswirkungen können wir jetzt noch diskutieren, in ein paar Jahrzehnten aber schlagen wir vielleicht fassungslos die Hände über dem Kopf zusammen …

Heise News

2 Antworten zu “UMTS stört Wohlbefinden nicht”

  1. Chris sagt:

    Naja, wieder sonne typische Vernebelungs-Taktik — was hat das Wohlbefinden mit der Gesundheit zu tun (schon klar, gehts mir gut, wirkt das positiv auf meine Gesunheit, ich meine jetzt direkt) — die hätten auch schreiben können, den Leuten ist es egal. 😀

    Dass Leute für sowas Geld bekommen, ist unglaublich, aber im UMTS-Zuge werden wir noch so manche Absonderlichkeit erfahren, den größte Flop des Jahrtausends muss ja schöngeredet werden. 😉

  2. Grainger sagt:

    Als Raucher habe ich mich auch wohl gefühlt, mehr noch: ich habe das Rauchen sogar richtig als Genuss empfunden und immer gerne geraucht.

    Meine Gesundheit wird es trotzdem nicht gefördert haben und (u.a.) deswegen habe ich auch vor rund 2,5 Jahren damit aufgehört.

    Würde mich mal interessieren, wer der Auftraggeber dieser tollen Studie war und was er dafür bezahlt hat, denn wenn der Preis stimmt kriegt der Auftraggeber sicher auch das gewünschte Ergebnis geliefert.

    Übrigens: eine Studie hat ergeben, das 90% aller Studien nicht vertrauenswürdig sind 😀

RSS-Feed abonnieren