Tschö Rudi

Um in Deutschland als Holländer ganz groß und sehr beliebt zu werden, braucht es einiges: Größe, Charakter, Humor und vieles mehr. All diese Eigenschaften hatte Rudi Carrell. Rudi starb vor 3 Tagen an seinem Krebsleiden. Mit ihm geht einer der letzten großen Samstagsabend-Showmaster. Tschö Rudi.

In den 60’er Jahren arbeitete er das erste Mal für Radio Bremen, 1974 kam sein allergrößter Erfolg — Am laufenden Band. Es folgten unzählige, unvergessene Shows, wie Die verflixte 7, Rudis Tagesschau (klasse — Nobert Blüm), Herzblatt, Lass dich überraschen oder zuletzt, mit seinem letzten Show-Auftritt, schon von der Krankheit gezeichnet, 7 Tage 7 Köpfe.

Rudi war einer der ganz Großen des Showbiz, den ich unheimlich gerne gesehen habe. Da können sich alle heutigen Jungspunde, egal wo sie ihre Brötchen verdienen, eine große Scheibe abschneiden. Sie werden nie auch nur annähernd an die Klasse eines Rudi Carrells ranreichen.

Rudi bei der Wikipedia

Machs gut Rudi, Dir soll hier das letzte Wort gegönnt sein:

Ich habe meinen Kindern gesagt, dass ich keine öffentliche Beerdigung will. Aus Angst vor den Jacob Sisters! Mit ihren komischen Pudeln zerstören sie doch jede Atmosphäre.

RSS-Feed abonnieren