Terrororganisation hackt deutsche Sicherheitssoftware

0zapftis
Screenshot: Chaos Computer Club (CCC)

Laut übereinstimmenden Medienberichten hat der Chaos Computer Club (CCC) die Sicherheitssoftware deutscher Behörden zur Quellen-Telekommunikationsüberwachung (TKÜ) gehackt. Die Bundesregierung äußerte sich auf Anfrage von F!XMBR besorgt: «Wir sind ab heute schutzlos gegenüber schwersten Verbrechen ausgeliefert, die über das Internet und per Computer geplant und ausgeführt werden. Wir verurteilen die Veröffentlichungen und die offensichtliche Zusammenarbeit des Chaos Computer Clubs (CCC) und des Terrorismus Verdächtiger. Terror wird heutzutage im Internet geboren. Wir haben die Behörden angewiesen, ein Ermittlungsverfahren gegen den Chaos Computer Club (CCC) einzuleiten, inwieweit die Organisation und ihre Mitglieder bei der Planung und Ausführung terroristischer Anschläge in der Bundesrepublik Deutschland involviert sind. Die Bürgerinnen und Bürger können sich sicher sein, dass sie von der Bundesregierung geschützt werden. Sicherheit geht in einer Demokratie immer vor Freiheit.»

Befremdliche Äußerungen kommen aus der Opposition und der FDP. Die Piratenpartei fordert unverhältnismäßig personelle Konsequenzen und stellt die Eignung des BKA-Präsidenten Jörg Ziercke infrage. Die Protestpartei, die gerade in Berlin einen Wahlerfolg gefeiert hat, und seitdem mit ihrer Unwissenheit und Inkompetenz kokettiert, greift selbst den obersten Verfassungshüter der Bundesrepublik Deutschland, Innenminister Hans-Peter Friedrich, an. Verantwortliches Handeln sieht anders aus. Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, die schon 1996 unter dem Druck der Verantwortung und des Regierens zusammengebrochen war und zurücktrat, übernahm ungeprüft die Argumente des Chaos Computer Clubs (CCC). Aus ihrem Umfeld wird mit einem Rücktritt in den nächsten Tagen gerechnet, da sie der Verantwortung, die Bundesrepublik Deutschland zu schützen, wieder einmal nicht gerecht wird.

Die Grünen beweisen erneut, dass sie die einzig wahre Dagegen-Partei sind. Anstatt loyal und treu zur Bundesregierung zu stehen und Verantwortung zu übernehmen, fordern die Spaß-Vorsitzende Claudia Roth und der Netzpolitiker Malte Spitz eine Anhörung des Bundeskriminalamts und der Verantwortlichen des Innenministeriums. Wieder wird wertvolle Zeit mit politischem Geplänkel verschwendet, anstatt die Bürgerinnen und Bürger gegen terroristische Bedrohungen zu schützen. Via Twitter äußerte sich Volker Beck: «Bundestrojaner verletzt Bürgerrechte. Wir sind dagegen!» Die Berlinerinnen und Berliner können froh sein, dass mit der Dagegen-Partei keine neue Regierung gebildet wird, sondern eine gestalterische und moderne Mehrheit von Rot-Schwarz das Ruder übernehmen wird.

Der erneute Skandal rund um den Chaos Computer Club (CCC) beweist einmal mehr, wie wichtig die Überwachung Verdächtiger ist und wie grundsolide und vertrauensvoll deutsche Sicherheitspolitik in Zeiten des Terrorismus arbeitet. Wir können froh und glücklich sein, dass seit den Anschlägen des 11. September mit Otto Schily, Wolfgang Schäuble, Thomas de Maizière und Hans-Peter Friedrich besonnene Politiker das Amt des Innenministers inne hatten. Politiker und Sicherheitsbehörden haben die Aufgabe, die Bürgerinnen und Bürger zu schützen. Dies geschieht stets mit Augenmaß und großer Besonnenheit und unter bedingungslosem Einsatz der Verantwortlichen. Daran werden auch die unverantwortlichen Veröffentlichungen des Chaos Computer Clubs (CCC) nichts ändern. Im Gegenteil. Mit dem heutigen Tage fehlt unserem Land ein wichtiges Ermittlungsinstrument gegen terroristische Bedrohungen. Die Mitglieder des CCC sind somit als Gefährder anzusehen. Der Verfassungsschutz ist aufgefordert, hier tätig zu werden.

, , , , , , ,

9 Antworten zu “Terrororganisation hackt deutsche Sicherheitssoftware”

  1. […] spy on citizens (Red Tape, msnbc.com, englisch) Solidaritätslink für Sicherheitsfanatiker ;): Terrororganisation hackt deutsche Sicherheitssoftware (F!XMBR) Links zu Artikeln werden laufend erweitert. Links bitte in den Kommentaren oder über […]

  2. […] Unwirklich, Terrororganisation hackt deutsche Sicherheitssoftware, CCC enttarnt den Bundestrojaner, Zeit Online, Anatomie eines digitalen Ungeziefers, Der Trojaner […]

  3. Ich bitte die Dumme Frage zu entschuldigen, aber ich sehe mich im Moment außer Stande Satire und Realität sicher auseinanderzuhalten.

    Ist die Aussage:
    Die Bundesregierung äußerte sich auf Anfrage von F!XMBR besorgt: «Wir sind ab heute schutzlos gegenüber schwersten Verbrechen ausgeliefert, die über das Internet und per Computer geplant und ausgeführt werden. Wir verurteilen die Veröffentlichungen und die offensichtliche Zusammenarbeit des Chaos Computer Clubs (CCC) und des Terrorismus Verdächtiger. Terror wird heutzutage im Internet geboren. Wir haben die Behörden angewiesen, ein Ermittlungsverfahren gegen den Chaos Computer Club (CCC) einzuleiten, inwieweit die Organisation und ihre Mitglieder bei der Planung und Ausführung terroristischer Anschläge in der Bundesrepublik Deutschland involviert sind.

    Realität(und damit das Eingeständnis, das Ozapftis der Bundestrojaner ist) oder Satire

  4. vera sagt:

    #Hach. Schön.

  5. […] — CCC: “ANALYSE EINER REGIERUNGS-MALWARE” Das Script als PDF 186,6 KB) — F!XMBR: Terrororganisation hackt deutsche Sicherheitssoftware — F!XMBR: Unwirklich — Farolin Inside: Und noch ein Sargnagel für die Vita der Regierung — Farolin […]

  6. […] f!xmbr: Nette Satire dazu: Terrororganisation hackt deutsche Sicherheitssoftware […]

  7. […] Überwachungsrepublik Deutschland Staatstrojaner: Erwartete Reaktionen Terrororganisation hackt deutsche Sicherheitssoftware Ministerin empört über Probleme beim Bundestrojaner Bundestrojaner: Es ist dieses diffuse Gefühl […]

  8. […] — CCC: “ANALYSE EINER REGIERUNGS-MALWARE” Das Script als PDF 186,6 KB) — F!XMBR: Terrororganisation hackt deutsche Sicherheitssoftware — F!XMBR: Unwirklich — Farolin Inside: Und noch ein Sargnagel für die Vita der Regierung — Farolin […]

RSS-Feed abonnieren