Teleschrott

An wem es liegt, warum es so ist, darüber kann man eh nur Vermutungen anstellen und ich ärgere mich zuweilen sehr oft seit 97 drüber, Tendenz massiv steigend. Blackouts bei der Telekom sind selten, aber wenn sie mal da sind, dann um so hartnäckiger. Und der allnächtliche Testparcours mit seinen häufigen Ausfällen oder massiven Performanceeinbrüchen (ich sag nur ISDN) ist in letzter Zeit unter aller Sau. So Luft gemacht, denn es hört eh keiner von dem Verein …

5 Antworten zu “Teleschrott”

  1. Marnem sagt:

    Tja, ich habe vorgestern von meinem Provider gestern folgendes E-Mail bekommen:

    MT 140425: Wartungsarbeiten von 26.06.2007 00:00:00 bis 26.06.2007 06:00:00

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    im Zeitraum von 26.06.2007 00:00:00 bis 26.06.2007 06:00:00 werden Wartungsarbeiten durchgeführt.

    Ausfall ca./loss of connectivity approx.: 30 Minuten Min. /Mns.

    Art der Arbeit : Wartungsarbeiten zur Optimierung der Netzwerkstabilität

    Folgende Anbindungen sind betroffen:

    Vertrag XXXXX: Schoder, Hohenzollernstr. 142, 80796 München

    Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.


    Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Kundenmanagement Produkte

    Q-DSL home GmbH
    Geschäftsstelle Bremen
    Fahrenheitstr. 11
    28359 Bremen

    Tja, da zahle ich doch gerne 29 Euro alleine für meine Internetleitung :-)

  2. Oliver sagt:

    Wäre ich jetzt unbeleckt in puncto anderer Anbieter, würde ich nun glatt frohlocken — so aber. Der Service ist bei der Telekom total daneben, schon immer, die Leistung ansonsten top.

  3. Andreas Haerter sagt:

    wg. zwei Wohnsitezn habe ich auch zwei DSL-Anschlüsse. Einen beim rosa Riesen, den anderen bei Versatel. Ersterer hatte seit dem Jahr 2001 gerademal einen Tag Ausfall.. Bei Versatel bin ich jetzt 1,5 Jahre, auch noch kein Ausfall. Beide im 24÷7÷365 Betrieb (und dank IPCops mit USV ist auch schön zu sehen ob wirklich was am DSL selber zusammenbricht oder das Stromnetz versagt).…

    Irgendwie hab ich Dusel 😀

  4. Marc sagt:

    Ich hab nun genau seit 1 Jahr DSL beim rosa Panda. Nicht das ich nicht schon längst ein gestellt hätte (aber das Ausbau-Gebiet…; kaum 10 km von der bayrischen Landeshauptstadt entfernt) war es der T-Com nicht möglich einen Anschluß zu legen. Letztes Jahr bequemten sich der rosa Riese nun doch, schon allein weil andere Anbieter auf den Plan traten UMTS, Wimax etc. nun doch einen Lite-Anschluß zu legen(348kB). Einhalbes Jahr lief alles prima. Doch dann plötzlich immer wieder Verbindungsabbrüche. Ich habe so an die 25 mal die Serviceline gewählt, warten mußte ich zu meiner Verwunderung nur einmal (5 Minuten), der Service ansich war, sagen wir mal durchwachsen. Was für mich völlig unverständlich war das die Servicemitarbeiter nicht auf die Daten die ihrer Kollegen eingegeben hatten zugreifen konnten. So mußte ich jedesmal mühsam erklären wo das Problem liegt und welche Maßnahmen schon durchgeführt wurden. Da kann ich da dem Portwechsel oder Line-Reset gleich selber erledigen, oder? 😉

    Marc

  5. JumpingJakk sagt:

    @Marc — ich glaub kaum das die dir den Schlüssel zum HVT geben
    ausserdem wäre dann immer noch das Problem das ein anderer Port frei sein muss und dieser am besten auch auf einem andern DSLAM ist 😉

RSS-Feed abonnieren