Take On Me: The Literal Version

Ich gebe ja zu — der Humor von CollegeHumor ist oftmals zwischen Springbreak und DSDS angesiedelt. Die Videos jedoch halten so manches Schätzchen bereit. Da steckt teilweise jede Menge Kreativität und Kunst drin — zuletzt haben wir das bei We Didn’t Start The Flamewar gesehen. Heute mal wieder ganz was Feines. Der 80’er-Jahre-Hit Take on Me von a-ha in einer neuen Fassung: The Literal Version. Grandios. 😀

, , , , ,

Eine Antwort zu “Take On Me: The Literal Version”

  1. andreas sagt:

    Bleibt noch anzumerken, dass das kein original CollegeHumor-Video ist und es auf YouTube noch eine ganze Menge dieser «wortwörtlichen» Musikvideos gibt. Mein Favorit ist Penny Lane von den Beatles, das ist fast noch besser als die A-HA-Version hier oben:

    Penny Lane: Literal Video Version

    Einfach mal «literal version» googlen :)

RSS-Feed abonnieren