Schlagwort ‘Zuverlässigkeit‘

FreeBSD 8.1 Release

FreeBSD 8.1 ist just erschienen, alle Änderungen en detail findet man dort. Interessant für viele Desktop-Anwender dürften die neuen bzw. erweiterten Treiber in puncto WLan sein: Broadcom, aktuelle Intel Chipsätze, sowie Realtek, als auch Ralink 802.11agn Geräte finden nun Unterstützung. Dazu noch mehr ACPI-Fixes, DRM für ATI HD2000-HD4000, Video4Linux, Finetuning des neuen USB-Stacks, VESA Konsole für amd64 usw. Professionelle Anwender bekommen mit HAST ebenso einiges geboten, als auch mit dem Update von ZFS auf v14 plus der Integration des zfsloaders. Darüber hinaus gab es die obligatorischen Updates von OpenSSH, Bind, KDE, Gnome, sendmail etc. pp. Natürlich nicht zu vergessen die zahlreichen Bugfixes.

Erhältlich sind die Images für DVD oder USB-Stick via Bittorrent oder diversen Mirrors. Nahezu zeitgleich erschien auch PC-BSD 8.1, welches sinnigerweise auf FreeBSD 8.1 basiert und die eine oder andere Hürde für den Desktop-Anwender geschickt umschifft. Wer darüber hinaus mit sysinstall gar nichts mehr anzufangen weiß, ansonsten aber weiß was er tut: mfsbsd basiert inzwischen auch auf FBSD 8.1 und bietet zudem eine bequeme root-Installation von ZFS. Bleibt mir nur das übliche have phun :-)

FreeBSD ist ein freies UNIX-Derivat mit einer mehr als 30-jährigen Geschichte.

Bild: bsdnexus

, , , , , , , , , ,

FreeBSD 7.2 Release

Quelle Bild

The FreeBSD Release Engineering Team is pleased to announce the availability of FreeBSD 7.2-RELEASE. This is the third release from the 7-STABLE branch which improves on the functionality of FreeBSD 7.1 and introduces some new features. Some of the highlights:

- support for fully transparent use of superpages1 for application memory
– support for multiple IPv4 and IPv6 addresses for jails
– csup(1) now supports CVSMode to fetch a complete CVS repository
– Gnome updated to 2.26, KDE updated to 4.2.2
– sparc64 now supports UltraSparc-III processors

So ein Teil der Announce-Mail Ken Smiths, en Detail erfährt man natürlich alles weitere dort, Downloadmöglichkeiten sollte man inzwischen auf dem Mirror der Wahl finden2 . Was BSD eigentlich ist, woher es kommt und warum es diese Qualität in sich birgt, die man teils anderswo vergeblich sucht, erfährt man dort. Updates sind wie gewohnt mittels Source oder binär möglich. Verbleibt also einzig noch das übliche have phun :-)

  1. übrigens nutzt auch der Linux Kernel diese für FreeBSD entwickelte Technik! ; btw. ein Test zeigt Superpages plus Nvidia Blob sind ein no-go []
  2. z.B. auf dem FTP-Server der TU Chemnitz []

, , , , , , , , , ,

RSS-Feed abonnieren