Schlagwort ‘Zukunftskonvent‘

Die Beerdigungsfeier der SPD am Wochenende in Nürnberg

BoomAm Wochenende ging die Beerdigungsfeier der SPD in Nürnberg über die Bühne — inkorrekt intern, innerhalb der SPD auch, man könnte sagen satirisch, als Zukunftskonvent 2008 bezeichnet. Die SPD präsentierte sich am Wochenende, wie wir es in den vergangenen Jahren gewöhnt sind, die Auflösungserscheinungen sind greifbar, die Pawlowschen Reflexe in Richtung Linkspartei lachhaft — die Anbiederung an die FDP lassen die SPD endgültig zur geschichtlichen Fußnote der Menschlichkeit, des gesellschaftlichen Miteinanders verkommen. Die SPD ist nach diesem Parteitag nahe dem Projekt 18 angekommen. Das, was die SPD am Wochenende gezeigt hat, reicht nichtmal zur Kreisklasse in der Politik — geschweige denn dazu, um dieses Land zu führen, um den Menschen die — von der SPD — gestohlenen Zukunft zurückzugeben. Kurt Beck hat gezeigt, was er auf dem Kasten hat — nichts. Und auch, wenn ein einzelner Werber und ein paar Parteisoldaten noch klatschen, die Menschen wenden sich immer mehr angewidert ab. Und wenn nun wirklich schon beschlossen sein soll, dass der Konstrukteur der Agenda 2010, der Hartz IV-Technokrat Frank-Walter Steinmeier Kanzlerkandidat werden soll, dann muss die Frage gestattet sein, ob innerhalb des Willy Brand-Hauses nun alle SPD-Mitglieder von allen guten Geistern verlassen sind oder ob es innerhalb der SPD mächtige Kräfte gibt, die vorsätzlich die altehrwürdige Partei zerstören wollen. Eine andere Erklärung gibt es für diese Beerdigung erster Klasse nicht.

Weiterlesen: »Die Beerdigungsfeier der SPD am Wochenende in Nürnberg«

, , , ,

RSS-Feed abonnieren