Schlagwort ‘Wordpress‘

NoSpamNX …

NoSpamNX an für sich ist ein netter WordPress-Plugin der uns bis dato gute bis sehr gute Dienste leistete.

Seit dem 21. Juni 2010 hat NoSpamNX 35849 dumme Spambots gestoppt (130 pro Tag).

Nichtsdestotrotz finde ich diese Empfehlung hier jedoch befremdlich.

Prüfe die IP-Adresse eines Kommentares gegen dnsbl.tornevall.org

Primär mißfällt mir der Gedanke die IPs unserer Leser auf diese Reise zu einem fremden Server zu schicken, zum anderen ist diese Art des Abgleichs mit größtenteils nur temporären IPs seitens der Leser eher sinnbefreit.

Vielleicht wirkt es irgendwo, aber ich habe bisher desöfteren mit wechselnden IPs aus dem Telekom-Netz eine Spammer-Meldung erhalten bzw. ebenso mit Firmen-/Universitäts-IPs, von den zahlreichen Beschwerden seitens unserer Leser ganz zu schweigen. Das Problem liegt klar bei dem Dienst — die Empfehlung, ja gar die Funktion, würde ich streichen, zumindest bis ein zuverlässiger Dienst gefunden ist.

, , ,

Spamwelle auf WordPress-Blogs

Derzeit werden WordPress-Blogs von einer Spamwelle überrollt. Die gängigen Anti-Spamm-Plugins haben große Schwierigkeiten, damit umzugehen, wie auch das von uns eingesetzte NoSpamNX. Sven Kubiak hat in den letzten hart gearbeitet und einige Updates ausgeliefert. Dabei mussten offensichtlich die Regeln verschärft werden, so dass es vermehrt zu false positives kommt. Wir haben diesbezüglich einige (böse) Mails bekommen, können daran im Moment aber nichts dran ändern. Stay tuned…

, , , , , ,

WordPress: Teaser oberhalb des Artikels per “Custom Field”

Wordpress
Foto: Eric M Martin | CC-Lizenz

WordPress entwickelt sich immer mehr zu einer großen CMS-Lösung. Das wurde schon oft kritisiert, weil man an manchen Stellen durchaus den Eindruck gewinnen wollte, als wolle man im Hause WordPress immer höher und immer weiter springen, ohne auf das Kernprodukt und die Sicherheit zu achten. Selbstverständlich bringt WordPress so auch Features mit, mit denen man spielen kann. Der eine oder andere Besucher hat es schon gesehen, wir haben nun die Möglichkeit, einen Teaser oberhalb des Artikels anzeigen zu lassen. Beispiel sind hier und hier zu finden. Gelöst wird das Ganz per custom field, benutzerdefinierem Feld.

Weiterlesen: »WordPress: Teaser oberhalb des Artikels per “Custom Field”«

, , , , , ,

Unter der Motorhaube #6

car_bw_620

Nach unserem Redesign stellt sich nun in unserer Reihe Unter der Motorhaube zum sechsten Mal die Frage, womit F!XMBR angetrieben wird. Im Laufe der Zeit haben wir natürlich mehrere Plugins verwendet, das eine oder andere Design – der Motor war aber immer derselbe: WordPress. Doch damit ist es nicht getan, Spam nimmt Monat für Monat zu, wir haben eigene Vorstellungen und Wünsche – und unsere Besucher wollen auch nicht vergessen werden. Folgende Plugins werden eingesetzt:

Weiterlesen: »Unter der Motorhaube #6«

, , , , ,

Fight against Spam — Die dunkle Bedrohung

spam_viagra
Foto: Simon Willison | CC-Lizenz

Nach unserem Relaunch ist es mal wieder an der Zeit, unsere Fight-against-Spam-Reihe fortzusetzen. Aufgrund unterschiedlicher Maßnahmen haben wir auf F!XMBR die Spam-Problematik sehr gut im Griff. Als Plugin haben wir NoSpamNX im Einsatz. Das Plugin setzt auf eine andere Lösung, wie die bekannten Alternativen: NoSpamNX ordnet den Kommentarfeldern (Name, E-Mail und URL) vom Standard abweichende IDs zu. Es gibt ein verstecktes zusätzliches Feld, welches die ID Author bekommen hat. Wenn nun also ein Bot die Felder ausfüllt, wird er den Namen ins Feld mit der ID Author (für ihn ist dieses Feld sichtbar) eintragen – und schon wird der Kommentar als Spam abgewiesen.

Weiterlesen: »Fight against Spam — Die dunkle Bedrohung«

, , , , , , ,

WordPress 3.0: Thelonious

F!XMBR läuft nun auch unter Wordpess 3.0. Das Update hat wie immer gut geklappt, wir hatten da bisher Gott sei Dank keine Probleme. Ferner denken wir über ein neues Theme nach. Habt ihr vielleicht Ideen oder Vorschläge? Immer her damit – sonst gibt es hinterher wieder Gemecker… 😉

, , , ,

knspr-imgnote – Bildernotizen für WordPress

Es kommt heutzutage kaum noch vor, dass mich (neue) Software beeindrucken kann – seltene Beispiele in letzter Zeit waren zum Beispiel TeraCopy und Everything. Ähnlich sieht es bei meinen Firefox-Addons aus – alles schon mal dagewesen und ich muss eher zusehen, dass ich die genutzten Addons auf die aktuelle Version aktualisiert bekomme. WordPress macht da keine Ausnahme – seit Anbeginn unserer Zeit, fast vier Jahre ist es nun her, nutzen wir fast die selben Plugins, mit der Zeit sind nur wenige hinzugekommen. Eine positive Ausnahme ist gerade veröffentlicht worden: knspr-imgnote. Mit knspr-imgnote könnt Ihr in Eure Bilder Notizen und Links einfügen – vielleicht dem einen oder anderen Leser von flickr bekannt.

Area 51

Notes: 2


Foto: F!XMBR

Weiterlesen: »knspr-imgnote – Bildernotizen für WordPress«

, , , , ,

Piwik — Opensource-Alternative zu Google Analytics

PiwikWir haben hier seit unseren Anfängen das Plugin Semmelstatz eingesetzt, um wenigstens ein paar Zahlen liefern zu können. Letzten Endes wurde die Statistik immer nur genutzt um uns bei gewissen Peaks mit unserem Hoster in Verbindung zu setzen oder zu sehen, wo F!XMBR denn überall verlinkt wird. Google Analytics haben wir uns auch kurz angeschaut, doch ist und war es für uns völlig überkandidelt, zudem ist in Deutschland völlig unsicher, ob es überhaupt eingesetzt werden darf. Selbst bei einer vorhandenen ausführlichen Datenschutzerklärung gibt es rechtliche Einlassungen, die Google Analytics für sehr bedenklich halten. Mit dem Einsatz von WP-Cache funktioniert Semmelstatz nun nicht mehr, da per PHP-Befehl bei Aufruf einer Seite gezählt wird. Das Caching verhindert nun eine korrekte Zählweise. Auf der Suche nach einer Alternative wurde mir per Identi.ca die Opensource-Software Piwik empfohlen. Ich habe es heute installiert — und es ist eine verdammt gute Sache. Nicht nur als Google-Analytics-Alternative sollte man es auf alle Fälle in Betracht ziehen.

Weiterlesen: »Piwik — Opensource-Alternative zu Google Analytics«

, , , , , , , , ,

Das mit dem Server, Wechsel der Feed-URL und WP-Cache

VodafoneWie Ihr sicherlich mitbekommen habt, läuft der Server zur Zeit auf Hochtouren. Die Probleme werden noch weiter eingegrenzt um dann entsprechend reagieren zu können — die Vermutung geht aber in die Richtung, dass unser Theme sich nicht mit WordPress 2.8x verträgt. Die Funktion wp_head scheint eine Dauerschleife zu produzieren. Unser Hoster hat mit mir schon mehrere Stunden daran gearbeitet — wir hoffen, zeitnah eine Lösung zu finden. Glaubt mir, Niemanden nervt es mehr, als mich. Wir arbeiten mit mehreren Datenbanken, probieren mal dies und mal das aus. Es kann also sein, dass Kommentare mal nicht escheinen, weil sie noch in eine nicht mehr aktuelle Datenbank geschrieben wurde. Die letzten zwei Wochen konnte ich das nicht kontrollieren, da ich nicht einmal ein E-Mail-Benachrichtigung von F!XMBR bekommen habe. Es war auch nicht möglich, mir per Kontaktformular eine Nachricht zukommen zu lassen. Sollte da also Jemand auf Antwort warten, bitte noch einmal schicken. E-Mail funktioniert jetzt wieder. Um den Server zu entlasten, haben ich gerade WP-Cache aktiviert sowie den Feed auf Feedburner umgeleitet. Liebe Feedleser, bitte die URL ändern.

Weiterlesen: »Das mit dem Server, Wechsel der Feed-URL und WP-Cache«

, , , , , , ,

Idylle

Weiterlesen: »Idylle«

, , , , , , , , , , , ,

Alles neu macht der Mai

Und die Hölle ist zugefroren. Das Blog, was ich wohl als erstes — damals 😀 — gelesen habe, war der Schockwellenreiter. Aus dieser alten Verbundenheit lese ich ihn heute immer noch, den Jörg, den Zebu und die Gaby, das Kantel-Chaos-Team. :) Jörg hat sein Blog auf WordPress umgestellt. Ich überlege noch, ob ich ihn beglückwünschen oder mein Beileid aussprechen soll. Zumindest ist das Design — meiner Meinung nach — nun viel ansprechender. Das Auge isst bekanntlich mit. 😉 Sehr fein das.

, , , , ,

RSS-Feed abonnieren