Schlagwort ‘Winter‘

Schneeflöckchen


Bild: Wikimedia Commons

Nicht nur Schnee selbst, also diese weiße Pracht, ist wundervoll anzuschauen, sondern auch jedes einzelne Schneeflöckchen kommt, selbst der profanen Wissenschaft unterworfen, immer noch mit äußerster Anmut daher.

Zwischen den Bahngeleisen
Vertränt sich morgenroter Schnee. – –
Artisten müssen reisen
Ins Gebirge und an die See,
Nach Leipzig – und immer wieder fort, fort.
Nicht aus Vergnügen und nicht zum Sport.
Manchmal tut‘s weh.

Der ich zu Hause bei meiner Frau
So gern noch wochenlang bliebe;
Mir schreibt eine schöne Dame:
„Komm zu uns nach Oberammergau.
Bei uns ist Christus und Liebe,
Und unser Schnee leuchtet himmelblau.“ –
Aber Plakate und Zeitungsreklame
Befehlen mich leider nicht dort-,
Sondern anderwohin. Fort, fort.

Der Schnee ist schwarz und traurig
In der Stadt.
Wer da keine Unterkunft hat,
den bedaure ich.

Der Schnee ist weiß, wo nicht Menschen sind.
Der Schnee ist weiß für jedes Kind.
Und im Frühling, wenn die Schneeglöckchen blühn,
Wird der Schnee wieder grün.

Beschnuppert im grauen Schnee ein Wauwau
Das Gelbe,
Reißt eine strenge Leine ihn fort. –
Mit mir im Oberhimmelblau
Wär‘s ungefähr dasselbe.

– «Schnee», Joachim Ringelnatz

, , , , , , ,

chillout

Heute: Disneys Donald und seine drei Neffen im Schneetreiben :-)

Und ja es schneit, wir nennen das gemeinhin auch Winter. Früher gab es da reichlich davon, also mehr Schnee und Eis, jedoch weniger medialer Armageddon. Schönes Wochenende und eine besinnliche Zeit :-)

, , , , , , , , ,

es wintert

… arg verspätet und auch nicht wirklich kalt — der Winter vor Ort. Wir bekommen hier wie immer nur die Reste 😀

, , , ,

Schöne und geruhsame Feiertage

… wünsch Euch das Team von F!XMBR :-)

Quelle: Flickr, Library of Congress

, , , , , , , ,

irgendwo in Deutschland

… irgendwann um sieben Uhr in der früh.

, , , ,

Natur

O haltet diese Sonne warm,
Laßt leuchten uns ihr Licht;
Dann ist der Winter gar nicht arm,

Wenn’s ihm auch sonst gebricht.

Dann wird mit voller, reicher Hand
Er seine Gaben streun;
Denn was sonst auf den Feldern stand,
Das ist ja Alles sein.

–Johann Karl Wilhelm Geisheim, Winterlied (1839/Auszug)

Weiterlesen: »Natur«

, , , , , ,

Wintereinbruch

wintereinbruch.png

Weiterlesen: »Wintereinbruch«

, ,

Moin

'Nebelsuppe' von fixmbr
–1° und die totale Nebelsuppe, man sieht einfach gar nichts — wäre eher wohl etwas für HH 😀

, ,

Der erste Schnee

first_snow.jpg

first_snow2.jpg

Na also es kommt im Moment bei –4° etwas runter das nach Schnee ausschaut 😀

, , , , , ,

winterlicher Spaziergang

Weiterlesen: »winterlicher Spaziergang«

, ,

Sehr feines Winter-Wetter in Hamburg

Winter 1

Weiterlesen: »Sehr feines Winter-Wetter in Hamburg«

, , ,

RSS-Feed abonnieren