Schlagwort ‘Wine‘

das bessere Windows: Wine 1.1.3

Seitdem vor einiger Zeit die Version 1.0 von Wine erschien rätseln doch so einige was denn nun eigentlich der Anlaß war? Eine stetere Entwicklung? Die Erfüllung diverser Ziele? Zumindest letzterer Punkt soll laut Entwicklern bei einigen Kernanwendungen erfüllt sein, Anwender dieser berichten jedoch zum Teil eher gegenteilig. Nichts geändert hat sich am Umstand des Version-Roulette, zwar ist man weit von einem rien ne va plus entfernt, dennoch gilt es desöfteren behände auf die neueste Inkarnation upzudaten oder auch mal gepflegt abzurüsten. Die Kompatiblität paßt im allgemeinen, manchmal gilt es jedoch zwischen diesen Versionen hin– und herzuhüpfen, um einem Windows-Biest Beine zu machen 😉

Unterm Strich paßt es jedoch und wo Windows in modernen Versionalitäten längst versagt, z.B. bei spielerischer Pracht vergangener Tage, da glänzt Wine und verweist ein Windows auf die hinteren Bänke. So schickt sich auch hier wie gewohnt von Wine die Version 1.1.3 an die Kompatiblität entweder zu stählen oder für den einen oder anderen zu schmälern. DIY-Worker finden dort den Quellcode, alle anderen können an der üblichen Örtlichkeit Ausschau nach Binaries halten.

- Beginnings of ddraw overlay support.
– Many more crypt32 functions.
– Improved support for tables in Richedit.
– Support for NETWM window maximization.
– Many installer fixes.
– Tweaks for better PulseAudio support.
– Various bug fixes.


en detail

,

das bessere Windows: Wine 1.1.0

Just nach dem 1.0-Release schiebt man schon die Version 1.1.0 nach. Sicherlich, es ist ein Development-Release, aber auch das hat Tradition bei Wine, denn nicht mehr als das gab es die ganzen letzten Jahre. Der Release-Druck zur Version 1.0 war wohl derart übermächtig, so das man sich gezwungen sah eher den Termin einzuhalten, anstatt die Vernunft walten zu lassen. Das ganze ist in letzter Zeit gehäuft auch in Opensource-Gefilden anzutreffen — wirklich keine gute Entwicklung. Aber egal, das Wine-Projekt macht halt weiter wie bisher und schiebt stetig Version um Version hinterher.

Was ist neu?

  • Many more gdiplus functions implemented.
  • Improved graphics tablet support.
  • Many Richedit fixes and improvements.
  • Support for HWND_MESSAGE windows.
  • A lot of new MSHTML functions.
  • Many fixes in MSI registry handling.
  • Initial implementation of the inetmib1 DLL.
  • Improvements to the quartz renderers.
  • Various bug fixes.

Und das ganze natürlich auch en detail, nicht zu vergessen der Download des Quellcodes für DIY-Worker :-)

, ,

das bessere Windows: Wine 1.0 Release

Pünktlich veröffentliche man auch heute Wine, nach exakt 15 Jahren. Der fünfte Release Candidat war wohl gut genug, um auch als Release seine Aufwartung zu machen. Kritiker würden auch sagen ob der PR setzen sich diverse Opensource-Projekte mehr und mehr unter Release-Druck, aber wie dem auch sei, nun ist die magische Version 1.0 vorhanden. Download dort und ein Changelog gibts natürlich ebenso. Und wie man an letzterem sieht gabs natürlich noch ein paar Fixes.

golem

, , ,

das bessere Windows: Wine 1.0 RC5

Na ja ich muß ein wenig zurückrudern. Es ist gewiß das bessere Windows, da man auch recht alte Dinge zum Laufen bewegen kann, die schon längst in Windows ihren Dienst versagen. Aber selbst diese Annäherung an die Version 1.0 zeigt immer noch die gleiche Problematik in Wine auf, die seit Jahren usus ist: die Kompatiblität schwankt massiv von Version zu Version. Insofern, um in alter Mutt-Manier zu argumentieren: it sucks less 😉 Nun denn, genug geschwafelt, Wine ist nun in der Version 1.0 RC5 vorhanden. Den Quellcode findet man dort, das Changelog wie üblich an der bekannten Stelle. Tipps, Beschwerden, Bugs etc. liefert man wie gewohnt auf den Mailinglisten ab. Übrigens ein Tipp, falls noch nicht bekannt: mittels dem Script winetricks kann man schnell und einfach eventuell benötigte Libraries und Fonts etc. für Wine installieren. Beachten sollte man allerdings auch, das sich Bugreports danach recht schwierig bis gar unmöglich gestalten!

, , ,

das bessere Windows: Wine 1.0 RC4

Gut Ding will Weile haben, aber anscheinend ist man hier ein wenig zu sehr der Öffentlichkeitsarbeit verfallen, denn derart viele RCs innerhalb kürzester Zeit zeugen eher von Konfusion bei der Planung oder eben dem Druck der Öffenlichkeit. Egal, jedenfalls werden weiterhin stetig Bugs ausgemerzt und die Releases in schneller bis schnellster Folge gehören bei Wine eigentlich schon zum guten Ton 😉 Was gefixt wurde seit RC3 wird dort ersichtlich und den Quellcode für DIY-Aspiranten kann man dort herunterladen.

, , ,

little old Wine user

1993 war ein recht guter Jahrgang, die Mutter aller Distros, Slackware, feierte ihren Einstand, Akte X startete und auch Meat Loaf setzte mit Bat Out Of Hell II seine Rock Opera fort. Und wie es sich für einen guten Jahrgang gehört startete auch in diesem Jahr das Wine Projekt, angespornt durch Suns Windows Emulation, die besser lief als das Original, begann man sogleich mit der Arbeit und wollte das komplette Windows 3.11 emulationstechnisch1 abbilden. Das sich zwischenzeitlich der Focus änderte dürfte klar sein, das man mit Wine jedoch u.a. auch diverse alte Software betreiben kann, die unter heutigen Windows-Versionen längst ihren Dienst verweigert, das ist jedoch nicht vielen bekannt. Bekannter jedoch ist der Umstand, daß Wine inzwischen selbst modernste Spiele/Anwendungen größtenteils ohne jegliche Probleme oder gar Performance-Verluste betreiben kann.

Und so dachte man sich wohl bei den Mannen des Wine-Teams, daß es an der Zeit wäre tacheles zu reden und diesen Umstand gebührend mit einem 1.0 Release zu feiern. Folglich befindet sich Wine seit einiger Zeit im code-freeze und das Team beglückte just die User mit dem ersten Release Candidate. Dieser möchte getestet werden, auf das 2008 abermals nach 15 Jahren wieder einen guten Wine-Jahrgang hervorbringt :)

Titel: Hommage an Dean Martins little old wine drinker

  1. Wine Is Not an Emulator! []

, , ,

RSS-Feed abonnieren