Schlagwort ‘Wahl‘

Nicht nur in Hessen wird gewählt

Ole von Beust

Es mag den einen oder anderen Leser vielleicht überraschen — aber nicht nur in Hessen wird gewählt. Sonntag wird neben Hessen auch noch Niedersachsen einen neuen Landtag wählen und am 24. Februar dürfen dann wir Hamburger so tun, als würden wir in einer Demokratie leben. Auch hier in unserer wunderschönen Hansestadt wird es eng — hat sich die CDU doch zu viel geleistet. Volksentscheide wurden ignoriert, mit den Kriminalitätsstatistiken hat man sich vollends lächerlich gemacht. Die Gesundheit der Hamburger liegt mittlerweile in privaten Händen. Für die CDU bleibt einzig die Hoffnung Ole von Beust, Mamas Lieblings-Schwiegersohn — einfach sympathisch. Selbst mich hat er mit seinem Verhalten bei Rolands Wahlkampfschlager beeindruckt. Doch: Integration, Bildung, Elbvertiefung, Moorburg, Privatisierungswahn — nicht auf viele Fragen hat die CDU Hamburg eine Antwort. Darum ist auch der komplette Wahlkampf der CDU auf Ole ausgerichtet. Es wird sich zeigen, ob die Sympathie des Spitzenkandidaten wirklich die eklatanten Fehlleistungen der Partei und des eigenen Wirken ausgleichen kann.

Foto Ole von Beust: cdu-hamburg.de.

, , ,

Gewinner und Verlierer

Gewinner - Verlierer

Ich hatte nicht die Möglichkeit, das TV-Duell gestern zu schauen. Darum kann ich auch schlecht sagen, wer besser abgeschnitten hat. Ich kann auf die Reaktionen der SPD (peinlich, beim Landesverband Hessen ist noch nichts zu lesen) und der CDU verweisen, oder darüber nachdenken, was es heißt, wenn die Hauspostille des rechten Mobs — die BILD — das Duell als unentschieden wertet. 😉

Foto Menschen: yazeed unter dieser Creative Commons-Lizenz stehend. Heart: Open Clip Art Library.

, , , , ,

Natürlich sollen keine Politikerkinder in den Knast

Terror

Jugendstrafen für Politikerkinder unter 14. Mit diesem Vorschlag hat sich F!XMBR peinlich verhoben. Das Weblog wird ausgebremst, Kollegen gehen auf Distanz, F!XMBR musste gestern einiges klarstellen. Natürlich sollen keine Politikerkinder in den Knast, so musste das Weblog laut dem Spiegel kleinlaut zugeben.

Weiterlesen: »Natürlich sollen keine Politikerkinder in den Knast«

, , , , ,

RSS-Feed abonnieren