Schlagwort ‘Traffic‘

Das Web 2.0 stirbt

Web 2.0-Zentrale

Traffic ist Out, Bargeld ist In. So fasst der Webwatcher vom Handelsblatt einen Artikel des US-Insider-Blog Valleywag zusammen. Die Zeiten, in denen Google 1,6 Mrd. Dollar für YouTube auf den Tisch gelegt hat — ohne jegliches Geschäftsmodell in Hinterhand zu haben — sind vorbei. Holtzbrinck jammert in Form von Jochen Gutbrod schon öffentlich rum: Die Kommerzialisierung von StudiVZ erweist sich als schwieriger als anfangs gedacht. Die Party scheint vorbei. Gestern noch volltrunken von den IVW-Klickzahlen geträumt, fragen heute viele Entscheidungsträger eine Etage höher nach der Refinanzierung der sogenannten Erfolgsprojekte. Wer jetzt noch kein Businessmodell hat, wird auch lange keines haben — so Valleywag. Schauen wir uns mal um: StudiVZ, Qype und wie sie alle heißen. Werbung heißt dort das Zauberwort — nur ist Werbung eben vieles, nur kein Geschäftsmodell. Die einzigen, die es wohl richtig gemacht haben, sind die Visitenkarten 2.0-Hersteller von Xing — da muss ich irgendwann einmal Abbitte leisten. Da scheinen die Zahlen zu stimmen — eben weil man sich nicht nur auf die Werbung verlässt.

Weiterlesen: »Das Web 2.0 stirbt«

, ,

30,84 GB Traffic an einem Tag — das ist nicht wenig

Eine Verlinkung bei Pro-Linux News bringt nicht nur ein Vielfaches an Besuchern wie zum Beispiel von SpOn, Golem oder wie sie alle heißen, die Ausnahme bleibt natürlich Heise, nein, wenn man dann noch einen Download anbietet, bedeutet das jede Menge Traffic. Wir waren gestern echt gespannt, wie der ausfällt. Ich hätte niemals mit diesen Zahlen gerechnet. Für unser schnuckeliges, kleines Blog brachte der gestrige Tag einen Traffic von 30,84 GB — das ist verdammt viel, um nicht zu sagen, nicht wenig. 😀 Das derzeit zehn– bis fünfzehnfache unserer normalen Ration Traffic. Ich hatte vor, und werde es natürlich auch tun, den CEO von Host-4-You.de auf ein Gläschen Cola auf den Kiez einzuladen. Die Cola wird wohl ein wenig größer ausfallen müssen. 😉

Wie immer in solchen Situationen der Dank an unseren Hoster. Ohne Rouven und seine Mannen wären wir schon so manches Mal aufgeschmissen gewesen. Danke. :)

, ,

Party auf dem Server

200–300 Gäste gleichzeitig online, und das seit ein paar Stunden — alle über Google auf der Suche nach StudiVZ, 1600 offene Apache-Prozesse. Sollte es schleppend laufen, dann wisst Ihr, warum. Ich weiß jetzt nicht, was auf einmal so aktuell an StudiVZ ist — zumal alle über Google kommen. Die rennen uns hier die Bude ein. Hüüüülfeee… :F

Liebe StudiVZ-Suchende: Wo kommt Ihr her? Ein TV-Bericht? Outet Euch, los… 😀

Weiterlesen: »Party auf dem Server«

, , ,

Ihr trafficgeilen Arschgeigen

So ein Zitat aus einer eMail heute morgen — machte irgendwie meinen Tag und so wusste ich, dass wir mit der einen oder anderen Kritik nicht wirklich falsch liegen. Wie Oli schon schrieb, gibbet da draußen jede Menge Schwanzvergleiche. Zugegeben, die ganzen Dataminer interessieren mich nicht wirklich — die deutschen Blogcharts hingegen doch ein wenig. Es ist schon fein zu sehen, dass wir mit unserem kleinen Privatblog da mit den ganzen Businessangeln mithalten können. Wenn man bedenkt, dass wir erst vor gut einem Jahr angefangen sind, dann ist das schon sehr beeindruckend.1

Weiterlesen: »Ihr trafficgeilen Arschgeigen«

  1. Und wenn es nun durch den StudiVZ-Wegfall wieder nach unten geht — ja und? Frei nach Bobberle: Bin ich denn schon drin. Wir haben — wie die Blogbar — genügend Inhalte, so dass wir nicht ganz rausfallen. []

,

Diese Filesharer und Emu-User…

Heute haben wir besonders viele Zugriff aus dem Emuforum. Ein herzliches Hallo an alle User dort. Nun, was wollen die User des Emuforums hier? Man könnte meinen, es gehe um das Urheberrecht und seine Folgen, oder auch um den Kampf gegen politische Windmühlen oder auch um unsere Einschätzung des Heise-Urteils. Doch weit gefehlt.

Es geht um einen einfachen, «verschissenen» Download.

Die Welt ist doch noch so, wie sie sein sollte. 😀

, ,

RSS-Feed abonnieren