Schlagwort ‘Server‘

FreeBSD 9.0 ist fertig

The FreeBSD Project dedicates the FreeBSD 9.0-RELEASE to the memory of Dennis M. Ritchie, one of the founding fathers of the UNIX[tm] operating system. It is on the foundation laid by the work of visionaries like Dennis that software like the FreeBSD operating system came to be. The fact that his work of so many years ago continues to influence new design decisions to this very day speaks for the brilliant engineer that he was.

May he rest in peace.

FreeBSD 9.0 ist fertig und bietet wieder einmal ein Bündel diverser Neuerungen. Insbesondere für Einsteiger dürfte die neue Installationsroutine von Interesse sein, die zwar leider noch keine ZFS Installation bietet, aber sonst alle grundlegenden Dinge bereit hält und die ersten Hürden nimmt.

U.a. sind folgende Highlights zu nennen: Resource Limits — RCTL, Capsicum Framework, HAST, Journaling Softupdates — SU+J, LLVM, ZFS v28, Userland Dtrace, GEOM IO Scheduler Framework, HPN SSH, IPv6 only, new TCP congestion control algorithms. Nicht zu vergessen neue bzw. verbesserte Treiber, viele ausgemerzte Fehler, verbesserte USB 3.0 Unterstützung, getestete SMP Unterstützung von mehr als 32 CPUs, usw.

Es lohnt sich auf jeden Fall und wer die Mühe einer grundlegenden Konfiguration scheut bzw. noch nicht wirklich fit in UNIX Gefilden ist, der wird sicherlich mit PC BSD seine Freude haben, welches inzwischen ebenso auf FreeBSD 9.0 basiert und ein rundum-glücklich Paket in puncto Desktop bietet. Abseits davon, gibt es noch eine FreeBSD basierte NAS-Lösung: FreeNAS.

 

Images für FreeBSD 9.0:

i386 USB/DVD

AMD64 USB/DVD

Torrents auf dem FreeBSD Torrent-Tracker.

 

Was ist FreeBSDFreeBSD – der unbekannte Riese

 

Bild: Bulo

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Warum die Beschlagnahme der Piratenserver ein Angriff auf unser Grundgesetz ist

piraten_servergate

Es sollte sich mittlerweile rumgesprochen haben, dass die Server der Piratenpartei weitestgehend beschlagnahmt und abgeschaltet wurden. Man sollte sich da nicht großartig an den Verschwörungstheorien beteiligen, sondern ein Blick auf die bisher veröffentlichten Informationen werfen. Die Ermittlungen richten sich nicht gegen die Piratenpartei, sondern beruhen auf einem Rechtshilfegesuch der französischen Staatsanwaltschaft. Gerüchten zufolge sollen sich Anonymous-Aktivisten über das Piratenpad koordiniert haben und dort zu Hackerangriffen auf ein französisches Energieunternehmen aufgerufen haben. Spätestens an diesem Punkt stellt sich die Frage nach der Verhältnismäßigkeit. Die Piratenpartei ist die sechstgrößte Partei Deutschlands — und ist beispielsweise bei der Kommunalwahl in Hessen in mehrere Kommunalparlamente eingezogen. Auch wenn sie derzeit bundesweit bei Wahlen und in den Umfragen bei +- 2% stagniert — bei den sogenannten Jugendwahlen konnten sie sich schon als viertstärkste Kraft etablieren. Die Piraten sind mittlerweile fest im politischen Spektrum unseres Landes verankert.

Weiterlesen: »Warum die Beschlagnahme der Piratenserver ein Angriff auf unser Grundgesetz ist«

, , , , , , ,

Serverumzug

F!XMBR ist heute auf einen neuen Server gezogen. Wenn Ihr diese Zeilen lest, seid Ihr bereits auf dem neuen Server gelandet. Durch die DNS-Umstellung kann es sein, dass noch Kommentare auf dem alten Server abgegeben wurden. Die sind dann leider im Nirwana gelandet. Sorry.

Wie immer gilt: Für Fehler und Anmerkungen sind wir dankbar, ebenso für die Nachtschicht(en) unseres Hosters, Host-4-You.de. :)

, , ,

F!XMBR heute Nacht down

Unser Hoster hat mich darüber informiert, dass unser Rechenzentrum heute Nacht umzieht. Sollte alles glatt gehen, sind wir gleich bis ca. morgen früh 07.00h nicht mehr erreichbar. Daumen drücken… 😉

Nachtrag: Alles wieder gut… :)

, ,

Googles Betriebssystem

Nachdem so ziemlich jede Postille im Netz nicht mit den Lobpreisungen geizte und weniger den erwarteten Sermon vergoß — Googles corporate motto Don’t be evil ist ein wahres Wunder an Nachhaltigkeit — möchte ich hier zumindest noch einiges anfügen.

Googles Betriebssystem basiert auf dem Linux-Kernel hatte bisher mehr den Geschmack von sie nahmen den Kernel und wirkten ansonsten eine Menge Google-Magie, tatsächlich jedoch werkelt darunter ein reguläres GNU/Linux, es ist quasi eine Google Distro. Der Browser dominiert, vielen schon als Google Chrome bzw. Chromium ein Begriff, und ist zugleich integraler Bestandteil des Systems — der Browser bildet somit die alleinige Schnittstelle zwischen User und Netz und ist auch die einzige lokale Applikation, die von diesem aktiv bedient wird.

Weiterlesen: »Googles Betriebssystem«

, , , , , , , , , , , , , ,

Das mit dem Server, Wechsel der Feed-URL und WP-Cache

VodafoneWie Ihr sicherlich mitbekommen habt, läuft der Server zur Zeit auf Hochtouren. Die Probleme werden noch weiter eingegrenzt um dann entsprechend reagieren zu können — die Vermutung geht aber in die Richtung, dass unser Theme sich nicht mit WordPress 2.8x verträgt. Die Funktion wp_head scheint eine Dauerschleife zu produzieren. Unser Hoster hat mit mir schon mehrere Stunden daran gearbeitet — wir hoffen, zeitnah eine Lösung zu finden. Glaubt mir, Niemanden nervt es mehr, als mich. Wir arbeiten mit mehreren Datenbanken, probieren mal dies und mal das aus. Es kann also sein, dass Kommentare mal nicht escheinen, weil sie noch in eine nicht mehr aktuelle Datenbank geschrieben wurde. Die letzten zwei Wochen konnte ich das nicht kontrollieren, da ich nicht einmal ein E-Mail-Benachrichtigung von F!XMBR bekommen habe. Es war auch nicht möglich, mir per Kontaktformular eine Nachricht zukommen zu lassen. Sollte da also Jemand auf Antwort warten, bitte noch einmal schicken. E-Mail funktioniert jetzt wieder. Um den Server zu entlasten, haben ich gerade WP-Cache aktiviert sowie den Feed auf Feedburner umgeleitet. Liebe Feedleser, bitte die URL ändern.

Weiterlesen: »Das mit dem Server, Wechsel der Feed-URL und WP-Cache«

, , , , , , ,

Auf wackeligen Füßen

Ich weiß nicht, ob Ihr es gemerkt habt. F!XMBR war down. Wir sind kurzfristig umgezogen. An der einen oder anderen Stelle gibt es noch Probleme. Meldet Euch einfach. Es ist noch nicht alles perfekt. Danke — - insbesondere an unseren Hoster. :)

,

Servercrash

Gestern Abend, kurz nach Mitternacht, hat es unseren MySQL-Server zerschossen. In einer Nachtschicht hat unser Hoster so gut wie alles wieder hergestellt. Danke dafür. Merke, lieber Chris: Backup, Backup, Backup. Lediglich die Kommentare aus diesem Artikel musste ich per Hand wieder herstellen. Wenn es irgendwo noch Schwierigkeiten gibt, meldet Euch. Es sollte eigentlich wieder Alles funktionieren. :)

Das war mal wieder ein Warnschuss, nicht zu sorglos mit den Backups umzugehen. Zwischenzeitlich hatten wir die Befürchtung, ein Backup aus Anfang Juni aufspielen zu müssen. Gott sei Dank hat sich das nicht bewahrheitet. In den Tiefen der Server haben wir, naja, unser Hoster, dann doch noch eine Sicherung von gestern gefunden. Glück gehabt.

, ,

der F!XMBR lallus Jabber-Server

Ein neues Jahr bringt nicht nur erfreuliche Dinge, sondern auch mitunter eine oft notwendige Flurbereinigung — bei uns in Form von ein wenig Redundanz. Vor einigen Jahren setzen wir im Rahmen unseres Projekts .get privacy auch einen Jabber-Server auf, um die Leute nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten zu überzeugen. Gesagt getan erfreute sich unser kleiner beschaulicher Jabber-Server täglich 20–30 Stammuser und ca. 100–150 registrierter Teilnehmer. Im Zuge des Wechsels — wir ließen .get privacy sein und gliederten die dortige Thematik in F!XMBR ein — gab es einige Migrationsprobleme auf dem neuen Server. Lange Rede, kurzer Sinn: danach waren verständlicherweise nur noch zwei bis drei User anwesend, wenn überhaupt, der Server per se also überflüssig.

Gestern sprach Chris mich darauf nochmals an — Jahresende und so … tabula rasa — und tja was soll ich sagen? Liebgewonnen ja, aber inzwischen unnötig wie das fünfte Rad am Wagen. Insofern good bye Lallus :-) Und den letzten verbliebenen Stammuser verweise ich gerne auf den CCC Jabber-Server — da befindet man sich auf jeden Fall in guten Händen …

, , , , , , , , , , ,

F!XMBR läuft..

… gerade mal auf 2 Servern. Warum? Siehe hier und hier. Warum wir nen ganzen Server runterziehen, wird noch erforscht. Wir können es uns im Moment noch nicht erklären. Alle mal büdde testen. Und wegen der Finanzierung schreibe ich mal Adnation an — naja, oder auch nicht. 😉

Nachtrag: Natürlich folgt trotzdem das Hardware-Update. Ein Server wird deswegen ab 23.00h nicht erreichbar sein. Und weil mich jemand angeschrieben hat: Nein, natürlich belegt F!XMBR — unser kleine Privatblog — nicht 2 Server für sich alleine. Es sind zwei große Webpakete auf unterschiedlichen Servern. 😉

, ,

.get privacy Jabber Server

Tja der Server der von uns zu Verfügung gestellt wird und doch auch von einigen genutzt wird, ist in letzter Zeit ein wenig wurmstichig. Sprich er semmelt ab und zu weg und das bis jetzt auch noch nicht aus nachvollziehbaren Gründen. Reset bzw. Neustart halfen da bisher, jedenfalls temporär. Wahrscheinlich hat dies etwas mit ein paar eingespielten Updates zu tun und dem Umstand das ich Ejabberd ob fehlender Funktionen selbst baute. Da mir Momentan Lust und vor allem auch teils Zeit dafür fehlt und ich auch wohl zukünftig nicht im Jabber anzutreffen bin, bin ich zumindest auf Rückmeldungen von Nutzern angewiesen. Entweder mittels profaner Mail oder auch Kontaktformular, der Prozeß ist schnell beendet und neugestartet, das sollte also nicht das Problem sein. Zu gegebener Zeit werde ich dann auch mal Ejabberd neubauen bzw. womöglich auch das System sauber neue aufsetzen. Wobei mir natürlich der simple Neubau des Servers weitaus genehmer ist 😉

Also bei Problemen bitte melden …

, , ,

RSS-Feed abonnieren