Schlagwort ‘Selbstmord‘

Günther Freiherr von Gravenreuth begeht Selbstmord

Laut einer Meldung von gulli.vom hat Günther Freiherr von Gravenreuth Selbstmord begangen. GVG, wie er im Netz nur genannt wurde, war einer der ersten Abmahnanwälte Deutschlands. Seine Tanja-Briefe sind heute noch berühmt-berüchtigt. Mit gulli.com fand er in den letzten Jahren eine Plattform, auf der er sich ausleben konnte, auf der ihm eine Plattform für seine Ansichten zur Verfügung gestellt wurde. Dort wuchs zusammen, was zusammen gehörte. Zuletzt wurde bekannt, dass er wegen Betrugs zu einer Haftstrafe von 14 Monaten verurteilt wurde. Diese Haftstrafe wird er nun nicht mehr antreten. Die Gründe des Suizids sollen vielfältig, aber alle privater Natur sein. Möge er nun seinen Frieden finden.

Mein Beileid gilt seiner Familie.

, , , , ,

Trieb VZnet einen jungen Mann in den Selbstmord? (Update)

schuelervz_screen
Screenshot: schuelervz.net

Über das letzte Datenleck von schülerVZ hatte ich nichts geschrieben – täglich grüßt das Murmeltier, das Portal scheint so löchrig zu sein, wie Schweizer Käse. Business as usual. Auch über den Selbstmord des jungen Mannes, der die Daten ausgespäht hat, habe ich keine Worte verloren – ich habe mich nur gefragt, wie es so weit kommen konnte. Eine mehr als traurige Geschichte. Wenn aber der Bericht des Spiegels in seiner neuen Ausgabe stimmt, muss die Frage gestellt werden, ob VZnet, das Unternehmen hinter schülerVZ, studiVZ und meinVZ, einen jungen Mann mit vielleicht falschen Verdächtigungen in den Selbstmord getrieben hat.

Weiterlesen: »Trieb VZnet einen jungen Mann in den Selbstmord? (Update)«

, , , , , , , , , ,

RSS-Feed abonnieren