Schlagwort ‘Schaeffler‘

Schaeffler, Conti und Rudolf Scharping

Nachdem Rudolf Scharping in der Politik gescheitert war, ist er zum Unternehmer geworden. Mit der RSBK, der Rudolf Scharping Strategie | Beratung | Kommunikation GmbH ist er zu einem so genannten Experten für ÖPP (Öffentlich-Private-Partnerschaft) avanciert, was nichts anderes heißt als moderne Privatisierung. Öffentliches Eigentum wird verramscht, trotz dem Verkauf bleibt das Risiko aber beim Steuerzahler, so zum Beispiel durch hochriskante Pachtverträge. Es kann aber auch sein, dass ich den Sinn falsch verstanden habe und dass ausländische Hedgefonds am Allgemeinwohl in Deutschland gelegen ist. Ich lasse mich da gerne von Rudolf Scharping und seiner bezaubernden Gräfin Pilati korrigieren. Die NachDenkSeiten drücken es wie folgt aus: RSBK, die Rudolf Scharping Strategie Beratung Kommunikation hilft auch weiter beim Fleddern des öffentlichen Vermögens, das Scharpings politische Großeltern mithilfe der Steuerzahler aufgebaut haben. ÖPP ist nicht Chance, sondern Schuldenfalle. Unzählige dieser Beispiel lassen sich nebenan bei den Kollegen ebenso finden. Anderes Thema: Die Dame Schaeffler und ihr Größenwahn, Conti übernehmen zu wollen. Frage: Wer ist bei Schaeffler einer der graumelierten Herren, der im Hintergrund die Milliardärin berät und die Fäden zieht? Richtig, Rudolf Scharping:

Weiterlesen: »Schaeffler, Conti und Rudolf Scharping«

, , , , , ,

RSS-Feed abonnieren