Schlagwort ‘RSS‘

Twitter und Facebook schalten RSS ab

rss_longhorn
Foto: kk+ | CC-Lizenz

Via Cem wurde ich gerade auf einen Artikel bei Stay N Alive aufmerksam. Leise und weitestgehend unbemerkt haben Twitter und Facebook den RSS-Feed abgeschaltet. Während bei Facebook kein Feed mehr möglich ist, ist es bei Twitter (undokumentiert) noch möglich. Cem fragt, ob sich die beiden Großen von der Share Economy verabschieden, durch die sie selbst groß geworden sind. Gegenfrage: Ist es nicht ein zwingend notwendiger Schritt? Während Facebook profitabel läuft, das natürlich auch nur durch die Besuche auf der Webseite und der Werbeklicks, ist Twitter immer noch auf der Suche nach einem Geschäftsmodell. Um es mal polemisch auszudrücken: F!XMBR läuft wirtschaftlicher als Twitter.

Weiterlesen: »Twitter und Facebook schalten RSS ab«

, , , , , , , , , ,

Firefox & Google Reader: Lästige Zwischenauswahl beim Abonnieren eines Feeds überspringen

reader_auswahl

Ich teste gerade ein wenig den Google Reader. Ich bin ja der Meinung, man sollte sich in der schnelllebigen Welt nicht nur auf eine Lösung verlassen, sei es RSSOwl oder Tiny Tiny RSS. Was mich extrem gestört hat, ist die Tatsache, dass ich beim Abonnieren eines Feeds im Firefox immer auf obige Auswahlseite von Google geleitet wurde. Doch da gibt es Abhilfe.

Weiterlesen: »Firefox & Google Reader: Lästige Zwischenauswahl beim Abonnieren eines Feeds überspringen«

, , , , ,

Firefox 4.0 und das (fehlende) RSS-Icon in der Adresszeile

Firefox 4.0 bringt — wie immer — einige Änderungen mit sich. Und nein, wieder soll hier kein Browser War gestartet werden — wer möchte, der kann das an anderer Stelle tun. An dieser Stelle soll das nur ein kleiner Tipp sein. Seit dem Umstieg auf Firefox 4.0 Beta habe ich das RSS Icon in der Adresszeile vermisst. Ich gehöre nicht zu den Menschen, die behaupten, Twitter & Co. hätten den Feedreader abgelöst, mein Feedreader ist mir viel zu wichtig. Wie also das RSS-Icon zurück in die Adresszeile bekommen? Ganz einfach: ein Addon macht es möglich — und dann ist alles wieder gut.

RSS Icon In Awesombar

, , , , , , , , , ,

Tiny Tiny RSS Interface für Google Android

Wie schon von Chris erwähnt, planen wir unter Lallus unser eigenes, kleines Imperium. Wir starteten mit einem eigenen URL-Shortener, einem Bookmarking-Ersatz und last not least einem Feed-Reader, in diesem Fall Tiny Tiny RSS. Nach anfänglichen Problemen läuft auch dieser recht rund, für unterwegs jedoch gestaltet sich das Interface als wenig nützlich. Alles recht klein, selbst mit Zoom läuft man oft in Gefahr den falschen Link zu erwischen im Eifer des Gefechts.

Abhilfe hierbei schafft ttrss-reader für Google Android Smartphones. Als erstes muß man in den Einstellungen von ttRSS die External API aktivieren, nach der Installation des Interfaces auf dem Smartphone wären dann nur noch die entsprechenden Daten der eigenen Installation einzutragen: Url, Name, Passwort. Die Synchronisation verläuft einwandfrei, das Lesen der News ist die reinste Wonne — Screenshots findet man auf der Homepage des Projekts. Getestet habe ich dies alles auf meinem HTC Desire :-)

Update: es existiert auch ein erweiterter Fork: https://code.google.com/p/ttrss-reader-fork/

, , , , , ,

Tiny Tiny RSS

rss_longhorn
Foto: kk+ | CC-Lizenz

lallus.net lebt – noch viel mehr als letzte Woche. Nicht nur ein eigener URL Shortener verrichtet jetzt seinen Dienst und ist mittlerweile auch auf F!XMBR eingebunden, seit gestern haben wir auch einen eigenen Feedreader auf lallus.net installiert. Tiny Tiny RSS nennt sich das gute Stück. TTRSS setzt PostgreSQL oder MySQL voraus, sowie PHP. Die Installation geht schnell von der Hand – auch wenn ich mir wünschen würde, im Jahr 2010 die Tabellen in MySQL nicht mehr per Hand anlegen zu müssen. Das wichtigste Feature: Es lässt sich ein Crontab anlegen, so dass das Aktualisieren der Feeds automatisch ohne eigenes Zutun erfolgt. TTRSS bietet umfangreiche Features und Einstellungsmöglichkeiten.

Weiterlesen: »Tiny Tiny RSS«

, , , , , , , ,

RSS-Reader: Newsbeuter 1.0

Yes Sir, der Bruce Lee unter den Feedreadern ist nun ebenfalls in der Version 1.0 erhältlich. Exactly 650 days after I started developing newsbeuter, I declare newsbeuter officially “finished”, in the sense that it contains all the features that I wanted to have in it. So verkündet es der Autor und wer könnte es besser als jener? Nun mir bleibt nur zu sagen, dieses äußerst mächtige Fliegengewicht ist ein gutes und ausgereiftes Stück Software. Den Download findet man dort, zum Changelog bitte hier entlang und wer immer noch behauptet die Konsole sei zu frickelig, der nutzt halt die falsche Software :-)

, , ,

Fullfeed für F!XMBR

Markus ist schuld. :D Er hat uns solange genervt, dass wir es nun testen: F!XMBR bietet die Artikel nun auch per Fullfeed an. Wenn Ihr also diesen Text hier gerade kpl. Im RSS-Reader lesen könnt, habt Ihr eine Waschmaschine gewonnen — naja oder auch nicht, vielleicht auch einfach nur nen mehr oder weniger sinnvollen Artikel. :D

Weiterlesen: »Fullfeed für F!XMBR«

, ,


RSS-Feed abonnieren