Schlagwort ‘Ressourcen‘

Speicherplatz ist unendlich [Update]

Meint zumindest Piwik. Wie in den Kommentaren von unseren Lesern schon angekündigt, hat Piwik das typische Problem mit dem Aufblähen der Datenbank.


(Klick für größere Ansicht)

Seit gestern Morgen ist die Piwik-Datenbank — ich hatte extra eine eigene angelegt — auf 45,1 MB angewachsen. Und das, obwohl hier derzeit eher tote Hose herrscht, mit gut 4.000 unique IPs seit Installation der Statistik. Das ist natürlich verdammt viel. Falk hat in den Kommentaren auf zwei Sachen hingewiesen:

How can I purge Piwik logs?
How to setup auto archiving of your reports every nighttime

Die erste Lösung ist schon witzig — 30 Tage? Bei einem Anwachsen von durchschnittlich 40 MB pro Tag wäre das eine Datenbank mit einer Größe von 1,2 GB. Das ist mal eine Hausnummer. 😀 Ich schau mir das die nächsten Tage an, werde mal das eine oder andere Modul deaktivieren und dann mal weitersehen. Ohne zu reagieren, benötigt es für die Statistik einen eigenen Server… 😉

Zum Vergleich: Die fast reine Datenbank von F!XMBR1 belegt derzeit mit 6.371 Artikeln und fast 30.000 Kommentaren einen Speicherplatz von knapp 80 MB.

Update: 24 Stunden später ist die Datenbank nur um einen MB angewachsen. Das verstehe, wer will…

  1. Etwas Müll sammelt sich im Laufe der Zeit immer an. []

, , , , , ,

Piwik — Opensource-Alternative zu Google Analytics

PiwikWir haben hier seit unseren Anfängen das Plugin Semmelstatz eingesetzt, um wenigstens ein paar Zahlen liefern zu können. Letzten Endes wurde die Statistik immer nur genutzt um uns bei gewissen Peaks mit unserem Hoster in Verbindung zu setzen oder zu sehen, wo F!XMBR denn überall verlinkt wird. Google Analytics haben wir uns auch kurz angeschaut, doch ist und war es für uns völlig überkandidelt, zudem ist in Deutschland völlig unsicher, ob es überhaupt eingesetzt werden darf. Selbst bei einer vorhandenen ausführlichen Datenschutzerklärung gibt es rechtliche Einlassungen, die Google Analytics für sehr bedenklich halten. Mit dem Einsatz von WP-Cache funktioniert Semmelstatz nun nicht mehr, da per PHP-Befehl bei Aufruf einer Seite gezählt wird. Das Caching verhindert nun eine korrekte Zählweise. Auf der Suche nach einer Alternative wurde mir per Identi.ca die Opensource-Software Piwik empfohlen. Ich habe es heute installiert — und es ist eine verdammt gute Sache. Nicht nur als Google-Analytics-Alternative sollte man es auf alle Fälle in Betracht ziehen.

Weiterlesen: »Piwik — Opensource-Alternative zu Google Analytics«

, , , , , , , , ,

Was Laconica mit 18.446.744.073.709.551.615 Reiskörnern gemein hat

lallus.netDie Geschichte der Menstruation ist eine Geschichte voller Missverständnisse — genauso wie der Beginn von lallus.net und Oliver und mir. Wie die meisten von Euch wissen, lief neben .get privacy auch noch ein Jabber/Xmpp-Server. Über ein Jahr lief dieser auf einem völlig überdimensionierten vServer — die gut 200 Nutzer hat er locker abgefangen. Eine kleine Insel im weltweitem Web. Als dann die Entscheidung pro lallus.net gefallen war, dachten wir in unserem jugendlichen Leichtsinn, dass auch diesmal ein vServer reichen würde — eine Nummer größer und wir sollten im sicheren Bereich liegen. Das war wohl ein typischer Fall von denkste. Die ersten Zweifel gab es schon in der Betaphase, als Oliver und ich noch alleine am Schrauben waren. Schon da trieb es die Ressourcen ab und an in den roten Bereich. Um sicher zu sein, dass nach dem Gang in die Öffentlichkeit dann alles okay sein würde, stellte unser Hoster — host-4-you — noch ein wenig RAM zur Verfügung. Freudig stellten wir lallus.net der Öffentlichkeit vor — um gleich ins Debakel zu rennen: Die Ressourcen liefen über, der Jabber/Xmpp-Server musste deaktiviert werden.

Weiterlesen: »Was Laconica mit 18.446.744.073.709.551.615 Reiskörnern gemein hat«

, , ,

RSS-Feed abonnieren