Schlagwort ‘Reader‘

Google is evil

sorry_google

Vor ein paar Tagen schrieb ich: Irrational. Ihr kennt sicherlich diese ganzen Websites oder Apps, bei denen man sich registrieren kann, bzw. muss. Die meisten Dienste bieten den Connect via Twitter oder Facebook an. Ich habe noch nie diesen Service angenommen, wenn notwendig habe ich mich per Hand registriert. Nun hat Google sein Google+ Sign-in vorgestellt und ich habe festgestellt, dass ich damit kein Problem hätte. Vertraue ich Google? Nicht wirklich, aber doch weitaus mehr als Facebook und Twitter. Irrational. Das war nicht nur irrational, sondern falsch. Google spielt in einer Liga mit Facebook und Twitter.

Weiterlesen: »Google is evil«

, , , , ,

freie PDF Reader

Das Portable Document Format (PDF) ist ein beliebtes Format für den Austausch formatierten Textes und ähnlicher Inhalte. Von PDF existieren verschiedene Versionen, von denen manche ein Offener Standard, viele durch die ISO anerkannt, einige aber auch von Softwarepantenten belastet sind. Unterstützten Sie PDF-Versionen, die Offene Standards sind, denn nur Offene Standards garantieren Interoperabilität, Wettbewerb und Vielfalt.

Frei ist etwas anderes als nur kostenlos a la Freeware im Windows– oder MacOS-Kontext, aus diesem Grund startete die FSF auch diese Aktion zur Förderung freier PDF-Reader. Diese sind nicht nur als solche frei erhältlich, sondern diesen bleibt auch zukünftigg dieser freie Status erhalten. Sicherlich wird der eine oder andere bemerken, daß es ohne den Acrobat in einigen Fällen nicht geht — aber mal ehrlich, das betrifft nur recht wenige und die Majorität kann mit freien Alternativen durchaus arbeiten.

Auf der Homepage der FSF findet man diesbezüglich auch einige Vertreter dieser freien PDF-Reader.

Nachtrag: Uns erreichte folgender Hinweis:

Die Aktion ist von der FSFE veranstaltet, das ist eine eigenständige Schwester der FSF.

Demensprechend sei hier auch auf die eigenständige Schwester hingewiesen.

, , , , , , , ,


RSS-Feed abonnieren