Schlagwort ‘Radsport‘

kommunaler Hausarrest

Man ist ja vieles gewohnt, aber wenn wegen grenzdebiler Radsportveranstaltungen quasi vor Ort eine Art kommunaler Hausarrest verhängt wird, damit irgendwelche lokalen Radler von Vormittags knapp 9/10 bis 15 Uhr ihre Tour debil abhalten können, dann hört der Spaß auf. Ich habe kein Verständnis wenn ich gerade am Sonntag nicht wegfahren, nicht zur Tankstelle fahren kann und wenn überhaupt — in einem engen Zeitfenster — irrsinnige Umwege zurücklegen muß.

, , , ,

RSS-Feed abonnieren